Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Essen: Jugendliche wirken bei Stadtteilplanung mit

Im Bezirk Zollverein (Stoppenberg/Katernberg/Schonnebeck) engagieren sich junge Politikinteressierte im „Jugendforum Zollverein“ um ihren Stadtteil jugendfreundlicher zu gestalten. (03.07.2014)
Mithilfe des Projekts „Jugendforum Zollverein“ wird den Jugendlichen aus Essen die Möglichkeit gegeben, ihre Stimme stärker mit in die Planung der Stadtteile einzubringen. Das erste Forum fand am 18. Mai auf dem Zechengelände Zollverein statt. Hier sammelten die Teilnehmer in Projektgruppen ihre Ideen, die sie nun der Bezirksvertretung in Stoppenberg vorstellen durften.

„Die Bezirksvertreter sollen Jugendliche mal als Experten für ihren Stadtteil wahrnehmen“, sagt Frank Bente, Geschäftsführer des Jugendwerkes der AWO, in einem Interview mit der WAZ. Darüber hinaus lernen die jungen Teilnehmer dabei was machbar ist.

Das Jugendforum ist ein Projekt des „Kreis Jugendwerk“ der AWO Essen und wird aus den Mitteln der Sozialen Stadt, sowie durch einen Eigenanteil der Stadt Essen finanziert. Dieser wurde nach anfänglichen Finanzierungsschwierigkeiten (aufgrund der Haushaltssperre) von der Bezirksvertretung VI  aus dem eigenen Etat bereitgestellt.



Quellen:
Online Recherche auf http://www.jugendwerk-essen.de, 03.07.2014
Veranstaltungskalender
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 26 27 28 29 30 31 1
31 2 3 4 5 6 7 8
32 9 10 11 12 13 14 15
33 16 17 18 19 20 21 22
34 23 24 25 26 27 28 29
35 30 31 1 2 3 4 5

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit