Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Münster: Pilotprojekt „Potenzialanalyse“ startet

Die Stadt Münster erprobt gemeinsam mit dem Kreis Warendorf neue Wege in der Berufsorientierung an Schulen. Das Projekt wird drei Jahre lang von der Sparkasse Münsterland Ost gefördert. (03.03.2014)
Nach den diesjährigen Sommerferien starten die Stadt Münster und der Kreis Warendorf mit „Potenzialanalysen“. Im Kreis Warendorf beteiligen sich ein Gymnasium und eine Gesamtschule, in Münster eine inklusiv arbeitende Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium.

Die Initiative verfolgt das Ziel, den Schülerinnen und Schülern ihre Interessen bewusster zu machen, ihre Stärken und Neigungen auszuloten und diese bis zum Wechsel in die Ausbildung weiterzuentwickeln, um frühzeitig die Weichen für den Ausbau einer inklusiven Schullandschaft zu stellen.

In Münster gibt es bereits vielfältige Angebote im komplexen Übergangssystem für Schulen, Schüler und Eltern. Das Modell des Amtes für Schule und Weiterbildung der Stadt möchte daran anknüpfend jedem einzelnen Schüler, ob mit Förderbedarf oder leistungsstark, aussichtsreiche Perspektiven auf dem Weg in Ausbildung und Beruf eröffnen.

Im Rahmen der Potenzialanalyse durchlaufen die 14- bis 15-Jährigen einen Tag lang im neuen Schuljahr einen Prozess, in dem sie sich und ihre Fähigkeiten besser kennen lernen, und erhalten von geschulten Beobachtern Feedback. In der Potenzialanalyse geht es nicht darum, den Traumberuf der Schülerinnen und Schüler herauszufinden, sondern vielmehr sollen die Resultate dazu motivieren, die Berufsorientierung gezielter anzugehen. Durchgeführt wird die Analyse für Münster wie für den Kreis Warendorf von externen Bildungseinrichtungen.

Die Universitäten Münster, Paderborn, Jena und Erfurt begleiten das Projekt wissenschaftlich. Bis zum Schuljahr 2016/17 wird die Potenzialanalyse in Münster und im Kreis Warendorf angeboten und ausgewertet.

Quellen:
Pressemeldung der Stadt Münster, 03.03.2014
Veranstaltungskalender
Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 28 29 30 1 2 3 4
27 5 6 7 8 9 10 11
28 12 13 14 15 16 17 18
29 19 20 21 22 23 24 25
30 26 27 28 29 30 31 1

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit