Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Mönchengladbach: Mestemacher KITA-Preis 2012/2013 an Kindertagesstätten vergeben

Das Familienunternehmen Mestemacher fördert bereits zum 12. Mal Kindertagesstätten mit 16.750 EUR – in diesem Jahr in Mönchengladbach. (01.10.2013)
Prof. Dr. Ulrike Detmers, Wirtschaftsprofessorin an der FH Bielefeld, Unternehmerin und Initiatorin des Preises, lobte die Siegerkindertagesstätten für deren langjähriges Engagement für Vereinbarkeit von Familie und Beruf, geschlechterdemokratische Erziehung sowie Diversity-Erziehung zur sozialen Integration.

Der wissenschaftliche Förderpreis für Kindertagesstätten wurde am Donnerstag, 26. September 2013, erstmals in Mönchengladbach vergeben. Alle Kindertagesstätten im Raum Mönchengladbach konnten sich für den wissenschaftlichen Förderpreis bewerben. Als Bewerbungsunterlage dient ein umfangreicher Fragebogen, den Detmers in Zusammenarbeit mit einer Expertin im Jahre 2000 ausgearbeitet hat.

Sieger KITA-Preis 2012/2013:
1. Platz (7.500 Euro):
Kindertagesstätte Villa Kunterbunt MG, Schlossstrasse 165, 41238 Mönchengladbach

2. Platz (5.000 Euro):
Kinder- und Familienzentrum Pfiffikus, Wilhelm-Elfes-Straße 27, 41065 Mönchengladbach

3. Platz (3.000 Euro):
Kindertagesstätte Glühwürmchen, Albertusstraße 56, 41061 Mönchengladbach

4. Platz (1.250 Euro):
Ev. Integrative Bewegungskita Zwergenburg, Welfenstraße 10, 41238 Mönchengladbach

Ziele des Mestemacher KITA-Preises:
1. Die Förderung einer geschlechterdemokratischen Erziehung. Bereits in Kindertageseinrichtungen sollte Talentförderung im Vordergrund stehen und nicht das Anerziehen traditioneller Rollenmuster.

2. Die Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit dem Mestemacher KITA-Preis werden Kindertagesstätten prämiert mit einem Angebot langer Öffnungszeiten, Sonderöffnungszeiten z. B. in den Ferien und abweichenden Öffnungszeiten an bestimmten Tagen der Woche.

3. Die Würdigung der pädagogischen Arbeit des Personals. U. a. sollen männliche Erzieher stärker heranwachsenden Jungs als Vorbilder dienen.

4. Die Ehrung des Engagements der Erzieherinnen. Deutschlands Standortattraktivität hängt im internationalen Wettbewerb auch von qualifizierter Ganztagskinderbetreuung ab. Die Anziehungskraft Deutschlands ist jedoch gegenüber Skandinavien und Frankreich im Hinblick auf die Kinderbetreuung vergleichsweise gering.

Quellen:
Pressemeldung Mestemacher KITA-Preis vom 26.09.2013
Veranstaltungskalender
Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 28 29 30 1 2 3 4
27 5 6 7 8 9 10 11
28 12 13 14 15 16 17 18
29 19 20 21 22 23 24 25
30 26 27 28 29 30 31 1

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit