Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Kamp-Lintfort: Patenschaftsprojekt „Übergang Schule – Beruf“

Um Jugendlichen in Kamp-Lintfort den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern, setzt ein neues Projekt auf ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren, die die Jugendlichen auf ihrem Weg von der Schule bis zum Ende der Ausbildung begleiten. (23.01.2013)
Eine abgeschlossene Ausbildung ist die Eintrittskarte in ein erfolgreiches Berufsleben. Jedoch fällt es vielen Jugendlichen schwer, sich alleine in der Vielfalt der Angebote zu Recht zu finden. Das Jugendbüro „Job-Start“ möchte Kamp-Lintforter Schülerinnen und Schüler nun stärker bei ihrem Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen und startet deswegen ein neues Patenschaftsprojekt.

Die Idee des Projektes ist es, Schülerinnen und Schülern der Klasse 9 einen Mentor bzw. eine Mentorin an die Hand zu geben, der bzw. die die Jugendlichen auf ihrem Weg von der Schule bis zum Ende einer Ausbildung begleitet. Die Mentoren sind dabei persönliche Ansprechpartner für Ihr Patenkind. Sie bauen schrittweise ein Vertrauensverhältnis auf und arbeiten zum Wohle der Jugendlichen mit den Eltern, den Lehrer/innen, der Berufsberatung und dem Ausbildungsbetrieb zusammen. Der Zeitrahmen der Betreuung wird von beiden Seiten nach Bedarf geregelt. Die Teilnahme beider Seiten ist freiwillig. Unterstützung gibt es sowohl im Bereich des Arbeitsverhältnisses als auch im Bereich des persönlichen Verhaltens. Bei seiner ehrenamtlichen Tätigkeit wird der Pate oder die Patin intensiv vom Jobcenter begleitet.

Die Zuordnung der Patenpaare erfolgt in einem mehrschrittigen Prozess. In diesem Jahr fanden sich insgesamt elf sogenannte „Patentandems“, welche nun im Januar in die gemeinsame Zeit starten. Das Interesse an der Teilnahme war so hoch, dass das Projekt noch in diesem Jahr weiter ausgebaut werden soll. Deswegen ist das Jugendbüro „Job-Start“ bereits wieder auf der Suche nach potentiellen Interessenten, die sich diese ehrenamtliche Tätigkeit vorstellen können.

„Job-Start“ ist seit mehreren Jahren die Anlaufstelle für Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf. Das Gemeinschaftsprojekt der Agentur für Arbeit, des Jobcenters Kreis Wesel und der Stadt Kamp-Lintfort berät in den Schulen und hilft insbesondere den Schülerinnen und Schülern, die einen größeren Unterstützungsbedarf bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz haben.

Quellen:
Online-Recherche auf www.kamp-lintfort.de, 23.01.2013
Veranstaltungskalender
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 26 27 28 29 30 31 1
31 2 3 4 5 6 7 8
32 9 10 11 12 13 14 15
33 16 17 18 19 20 21 22
34 23 24 25 26 27 28 29
35 30 31 1 2 3 4 5

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit