Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Düsseldorf: Befragung zur Lebenssituation 55+

Um das Angebot für ältere Menschen in Düsseldorf zu verbessern, führt die Stadt zum zweiten Mal eine Befragung durch, die in Erfahrung bringen soll, wie Menschen ab 55 Jahren in Düsseldorf leben, sich fühlen und welche Veränderungen sie sich möglicherweise wünschen. (23.06.2012)
Etwa 6.500 Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger ab 55 Jahren erhalten in den nächsten Tagen Post von der Stadtverwaltung und werden gebeten, sich an einer Umfrage zu ihrer Lebenssituation und zu ihrem Freizeitverhalten zu beteiligen.

Die Befragung soll dazu beitragen, das Angebot für ältere Menschen, die ihre nachberufliche Phase aktiv gestalten wollen oder Unterstützung benötigen, passgenau zu verbessern und zu erweitern. Dazu werden neben allgemeinen Angaben wie Geschlecht, Alter, Erwerbstätigkeit und Staatsangehörigkeit unter anderem auch die Themen Freizeitgestaltung, soziale Beziehungen und Kontakte, Wohnsituation sowie Gesundheit in der Befragung angesprochen.

Bei der Befragung handelt es um eine Wiederholungsbefragung. Bereits vor 10 Jahren hat eine Befragung zur Lebenssituation und zum Freizeitverhalten der "Generation 55plus" stattgefunden, die Grundlage für eine Neuausrichtung der Begegnungs- und Kommunikationsangebote für ältere Menschen war. Daraus sind unter anderem die "zentren plus" entstanden. Nun soll mit einer erneuten Befragung herausgefunden werden, inwieweit sich die Lebensstile und das Freizeitverhalten der Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger über die Zeit hinweg verändert haben.

Zeitgleich zur Bürgerbefragung findet in allen 31 "zentren plus" der Stadt eine Befragung der Besucherinnen und Besucher statt. Ziel ist es die Besucherstruktur der "zentren plus" zu erfassen. Darüber hinaus soll die Erwartungshaltung der Düsseldorfer Seniorinnen und Senioren gegenüber den "zentren plus" sowie die Zufriedenheit mit dem vorhandenen Angebot ermittelt werden, um diese für die Besucherinnen und Besucher weiter zu optimieren.

Durchgeführt wird die Befragung gemeinsam vom Amt für soziale Sicherung und Integration und dem Amt für Statistik und Wahlen der Stadt Düsseldorf. Die Ergebnisse werden im Rahmen der „Kommunalen Sozialberichterstattung“ veröffentlicht.

Quellen:
Online-Recherche auf www.duesseldorf.de, 23.06.2012
Veranstaltungskalender
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 26 27 28 29 30 31 1
31 2 3 4 5 6 7 8
32 9 10 11 12 13 14 15
33 16 17 18 19 20 21 22
34 23 24 25 26 27 28 29
35 30 31 1 2 3 4 5

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit