Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Straelen: Gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit

Um dem demographischen Wandel und der zunehmenden Isolation im Alter zu begegnen, initiierte die Caritas gemeinsam mit der Stadt Straelen, dem Seniorenbeirat und engagierten Bürgern das Projekt „Gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit“. (15.05.2012)
Das Leben auch im Alter lebenswert gestalten und aus dem Nebeneinander wieder mehr Miteinander machen, das ist das Ziel des Projektes „Gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit“, das die Caritas mit Unterstützung der Stadt Straelen und mehreren engagierten Bürgern aus dem Seniorenbeirat Straelen initiiert hat. Um die Lebensbedingungen älterer Menschen langfristig zu verbessern steht dabei nicht die Organisation von neuen Angeboten durch die Beteiligten im Mittelpunkt, sondern vielmehr das gemeinsame Entwickeln neuer Lösungen mit den Menschen in Straelen, die sie selbst umsetzen können. Um erste Erfahrungen in der Gemeinwesenarbeit sammeln zu können, wurde als Projektraum zunächst ein Viertel in Straelen ausgewählt in dem viele ältere Menschen wohnen und es vereinzelt noch funktionierende Nachbarschaften gibt, so dass das Projekt hier anknüpfen kann. Was genau die Menschen dort benötigen und was sie vielleicht selbst für das Gemeinwesen einbringen möchten, soll nun im Rahmen einer Befragung analysiert werden. Dabei werden die Themen Lebenssituation, Mobilität und Versorgungssituation abgefragt.

Das Projekt „Gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit“ ist ein Modellprojekt, das von der Stiftung Wohlfahrtspflege, der kommunalen Spitzenverbände des Landes, der Landesseniorenvertretung, den Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege und dem NRW-Gesundheitsministerium gefördert und auch wissenschaftlich begleitet wird. Im Gegensatz zur klassischen Altenhilfe nimmt die „Gemeinwesenorientierte Seniorenarbeit“ die Stärken und Potenziale älterer Menschen in den Blick und will diese für die Gesellschaft nutzbar machen.

Letztlich soll das Projekt auch neue Antworten auf die Frage des demographischen Wandels und der damit einhergehenden Alterung und Individualisierung der Gesellschaft sowie die zunehmende Isolation der älteren Altersgruppen geben und helfen diesen Wandel angemessen zu begleiten.

Quellen:
Online-Recherche auf www.straelen.de, 14.05.2012
Veranstaltungskalender
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 26 27 28 29 30 31 1
31 2 3 4 5 6 7 8
32 9 10 11 12 13 14 15
33 16 17 18 19 20 21 22
34 23 24 25 26 27 28 29
35 30 31 1 2 3 4 5

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit