Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Willich: Befragung zum U3-Betreuungsbedarf

Die Stadt Willich führt ab jetzt eine Elternbefragung durch, um das Betreuungsangebot für unter dreijährige Kinder besser planen und ausgestalten zu können. (20.04.2012)
Die Stadt Willich führt vom 16. April an bis zum 11. Mai eine Elternbefragung zum Betreuungsbedarf für Kinder unter drei Jahren durch. Ziel ist es, den zukünftigen U3-Betreuungsbedarf so genau wie möglich zu ermitteln, so dass das Angebot optimal an den Bedarf angepasst werden kann.

Initiiert vom Geschäftsbereich „Jugend und Soziales“ der Stadt Willich, bekommen alle Familien mit Kindern in den passenden Altersjahrgängen zu diesem Zweck Post von der Stadt. Im Umschlag finden sich neben dem Fragebogen zum Betreuungsbedarf unter anderem auch Informationen über die Elternbeiträge, zu den Betreuungskosten sowie ein Anschreiben des Bürgermeisters.

Jeder ausgefüllte Fragebogen hilft der Stadt Willich dabei, den zukünftigen Betreuungsbedarf besser ermitteln zu können und diesen in der Zukunft optimal ausgestalten zu können. Die Teilnahme an der Befragung ist für die Familien freiwillig, die persönlichen Angaben werden streng vertraulich behandelt und anonym ausgewertet. Auch die Anschriften und Fragebögen werden nach der Auswertung vernichtet.

Quellen:
Online-Recherche auf www.stadt-willich.de, 20.04.2012
Veranstaltungskalender
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 26 27 28 29 30 31 1
31 2 3 4 5 6 7 8
32 9 10 11 12 13 14 15
33 16 17 18 19 20 21 22
34 23 24 25 26 27 28 29
35 30 31 1 2 3 4 5

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit