Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Borken: Einrichtung eines Stadtjugendrings

Die Stadt Borken plant die Einrichtung eines „Stadtjugendrings“, um Jugendliche in politischen Angelegenheiten mehr Mitspracherecht zu ermöglichen. (30.03.2012)
In Borken sollen junge Leute mehr in die lokale Politik miteinbezogen werden, deswegen plant die Stadt Borken nun die Einrichtung eines „Stadtjungendrings“. Hier sollen in Zukunft junge Leute aus den lokalen Verbänden und Jugendhäusern in Borken vertreten sein, die in ihren Organisationen ohnehin schon aktiv sind und sich darüber hinaus für die Interessen aller Borkener Jugendlichen engagieren wollen.

Die Stadt Borken will die Verbände und Jugendhäuser in den kommenden Wochen und Monaten zu diesem Projekt ansprechen. Je nachdem wie diese Gespräche verlaufen, könnte in der zweiten Jahreshälfte bereits die erste Sitzung des „Stadtjugendrings“ in Borken stattfinden. Ziel ist es dabei das allgemeine Verständnis für die Demokratie bei den Jugendlichen zu fördern und sie an kommunalen Planungsprozessen zu beteiligen.

Quellen:
Online-Recherche auf www.borkenerzeitung.de, 30.03.2012
Veranstaltungskalender
Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 28 29 30 1 2 3 4
27 5 6 7 8 9 10 11
28 12 13 14 15 16 17 18
29 19 20 21 22 23 24 25
30 26 27 28 29 30 31 1

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit