Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Mülheim an der Ruhr: Familienfreundlichkeit als Stadt-Label

Um auch zukünftig die Attraktivität für Familien in Mülheim weiter zu steigern, will die Stadt Familienfreundlichkeit zu ihrer Marke machen. (09.06.2015)
Ziel des Mülheimer Bündnis für Familie ist es, die Stadt noch familienfreundlicher zu gestalten. Diesbezüglich wurden nun die Einwohner der Stadt dazu aufgerufen, sich  auf dem Weg zu einer familienfreundlichen Kommune zu beteiligen.

In insgesamt vier Workshops mit verschiedenen Schwerpunktthemen haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit sich an der Entscheidungsfindung zu beteiligen, eigene Handlungsvorschläge einzubringen und somit Ideen für Mülheims künftige Ausrichtung zu sammeln.

Die Familienfreundlichkeit als Marke soll dabei keine offizielle Zertifizierung der Stadt, sondern vielmehr ein Label sein, das die Besonderheit der Stadt hervorhebt. Nach Oberbürgermeisterin Mühlenfeld geht es „darum, verschiedene Akteure zusammenzubringen, Netzwerke aufzubauen, miteinander zu kommunizieren.“


Quellen:
Onlinerecherche auf www.derwesten.de vom 08.06.2015
Veranstaltungskalender
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 26 27 28 29 30 31 1
31 2 3 4 5 6 7 8
32 9 10 11 12 13 14 15
33 16 17 18 19 20 21 22
34 23 24 25 26 27 28 29
35 30 31 1 2 3 4 5

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit