Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Mönchengladbach: Stadt verlängert Förderung von Familienpaten

Die Stadt Mönchengladbach setzt die Kooperation mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen zur Förderung des Familienpaten-Projekts fort. (02.10.2014)
Familienpatinnen und -paten schaffen in Mönchengladbach durchschnittlich zwei bis drei Stunden Freiraum für junge Familien und helfen die Anforderungen im Alltag erfolgreich zu bewältigen. Den Auftrag, die Arbeit für weitere drei Jahre zu koordinieren, erhielt nun erneut der SkF durch den Rat der Stadt.

Die Aufgaben der ehrenamtlich Tätigen sind vielfältig und stark vom vorgefundenen Umfeld abhängig: Betreuung, Eskalationsvermeidung oder Hilfe bei Problemen, welche mit der Migration der Familie einhergehen, sind nur einige Beispiele für Aktivitäten. Das Programm verfolgt insofern einen präventiven Ansatz und findet im Rahmen der Frühen Hilfen statt.
Die Patinnen und Paten müssen einerseits Anforderungen hinsichtlich der Eignung erfüllen und bekommen andererseits fachliche pädagogische Hilfe zur Seite gestellt.

Bisher engagierten sich bereits 28 Bürger in insgesamt 36 Familien in Mönchengladbach. Für die Familien hat sich die Unterstützung als sehr hilfreich erwiesen.


Quellen:
Quelle: Stadt Mönchengladbach (02.10.2014)
Veranstaltungskalender
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 26 27 28 29 30 31 1
31 2 3 4 5 6 7 8
32 9 10 11 12 13 14 15
33 16 17 18 19 20 21 22
34 23 24 25 26 27 28 29
35 30 31 1 2 3 4 5

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit