Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Ideenpool

Neu Wulmstorf: Betreuungs-Engpass-Notruf „B.E.N.“

Das flexible Betreuungsangebot „B.E.N.“ bietet berufstätigen Eltern eine Notrufhotline für unvorhergesehene Betreuungsengpässe und trägt damit zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei.

Anlass/Hintergrund


Um allen Verpflichtungen gerecht zu werden, ist ein gutes Betreuungsangebot für berufstätige Eltern unerlässlich. Doch insbesondere in Notfallsituationen reicht das alltägliche Betreuungsnetzwerk meist nicht aus. Nur eine flexible und zuverlässige Betreuung kann die Zeitkonflikte reduzieren und somit eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder Pflege schaffen.

Das Betreuungsangebot „B.E.N.“ bietet Eltern in genau solchen Notfällen und Ausnahmesituationen eine zuverlässige, unbürokratische und schnelle Unterstützung. Das Vorläufermodell besteht bereits seit 2012. Durch eine qualifizierte Tagesmutter konnten Einwohner aus Neu Wulmstorf bei plötzlichen Todesfällen, schwerer Krankheit oder Unfällen Hilfe anfordern.

Im Rahmen des   Pilotprojektes „Kommunale Familienzeitpolitik" des Lokalen Bündnisses für Familie in Neu Wulmstorf ist in Kooperation mit der Kleinst-Kita Brigitta Wagner UG und dem Verein Tagesmütter und -väter e.V. des Landkreis Harburg die Erweiterung der Notfallbetreuung entstanden.


Zielgruppe


Das Projekt ist speziell für berufstätige Eltern mit Kind oder mit pflegebedürftigen Angehörigen, die auf Betreuung angewiesen sind, ausgerichtet.

Inhalt


Die Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen ist im Alltag meistens gut organisiert. Bei unvorhersehbaren Ereignissen, durch einen Stau, unpünktliche Bahnen oder ein längeres Meeting, geraten berufstätige Eltern jedoch schnell in zeitliche Engpässe. Hier kann nun telefonisch Unterstützung durch einen B.E.N. - Betreuer angefordert werden.

Zu Beginn registrieren sich die interessierten Familien kostenlos bei B.E.N. und klären  wichtige Fragen rund um die zu betreuende Person. In Notfallsituationen kann dann die Engpass-Notruf-Zentrale per SMS oder Telefon erreicht, und über den Betreuungsbedarf informiert werden.

Die Betreuung erfolgt durch geschulte Ehrenamtliche. Bei einer Anfrage sucht die Organisatorin aus dem Pool der Ehrenamtlichen den passenden aus und stellt dann den Kontakt her. Im Anschluss an die Betreuung zahlen die unterstützungsbedürftigen Eltern einen Stundenlohn von 8,50€ direkt an den ehrenamtlichen Betreuer, der das Geld in das Projekt zurückführt. Der Verein der Tagesmütter und -väter des Landkreises Harburg und auch das Familienservicebüro der Gemeinde Neu Wulmstorf treten lediglich als Vermittlungsplattform auf.

Ansprechpartner


Frau N. Krüger
Rathaus Gemeinde Neu Wulmstorf, Zimmer 004
Bahnhofstraße 39
21629 Neu Wulmstorf
Telefon: 040 70078-242

Veranstaltungskalender
Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
48 25 26 27 28 29 30 1
49 2 3 4 5 6 7 8
50 9 10 11 12 13 14 15
51 16 17 18 19 20 21 22
52 23 24 25 26 27 28 29
1 30 31 1 2 3 4 5

alle Termine