Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Praxis vor Ort

Beispiel guter Praxis:
Hanau: Zeitbrücken – Ehrenamtliche entlasten Familien

Auf der einen Seite leiden Familien unter Zeitnot, auf der anderen Seite möchten Ehrenamtliche ihre Zeit gern sinnvoll nutzen: Das Koordinationsbüro „Zeitbrücken“ bringt beide zusammen.
Das Projekt stellt den zeitpolitischen Ansatz in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten für Familie – ein innovativer und noch wenig verbreiteter Ansatz.

 

Bezeichnung

Zeitbrücken

 

Laufzeit

Seit 2006

 

Träger

Stadt Hanau

 

Ansprechpartnerin

Kathrin Paul-Rader
Koordinationsbüro Zeitbrücken
Am Markt 14 – 18
63450 Hanau

Tel.: 06181 295621
E-Mail: kathrin.paul-rader(at)hanau.de

 

Anlass / Hintergrund

Die Stadt Hanau (Hessen) hat den Faktor Zeit in den Fokus ihrer Familienpolitik gerückt, da dieser Ansatz häufig noch vernachlässigt wird. Das lokale Bündnis für Familie steht hier unter dem Motto „Hanau – die zeitbewusste Stadt“. 

Eine Befragung unter Hanauer Frauen belegte, dass vor allem berufstätige Mütter und pflegende Angehörige häufig in Zeitnot geraten. Die Ursache liegt oft darin, dass die Arbeitszeiten der Eltern und die Öffnungszeiten von Betreuungseinrichtungen nicht zusammen passen. Außerdem müssen viele Eltern lange Wegezeiten in Kauf nehmen, um ihre Kinder zur Betreuungseinrichtung oder zu anderen Terminen zu fahren oder selbst zum Arbeitsplatz zu gelangen.

 

Ziele

Mit dem Projekt „Zeitbrücken“ sollen durch die Unterstützung ehrenamtlichen Engagements größere zeitliche Spielräume für Familien geschaffen und hierdurch Zeitnot und Zeitstress verringert werden. Ein Koordinationsbüro will im Einzelnen:
  • Eltern bei Betreuungsengpässen für Kinder unterstützen,
  • pflegende Familienangehörige zeitweise entlasten und
  • Kontakte zwischen Generationen fördern.

 

Zielgruppen

  • Familien mit Kindern
  • pflegende Privatpersonen
  • Seniorinnen und Senioren als Ehrenamtliche

 

Inhalte

Das Koordinationsbüro „Zeitbrücken“ vermittelt ehrenamtlich tätige Helferinnen und Helfer. Angesprochen werden vor allem Seniorinnen und Senioren, die eine gesellschaftlich sinnvolle Tätigkeit ausüben und Familien helfen wollen.

Geboten werden:
  • Vermittlung von Kindern in stundenweise Betreuung
  • Vermittlung ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer zur Entlastung pflegender Privatpersonen
  • rechtliche Absicherung durch Unfall- und Haftpflichtversicherungen über die Stadt Hanau
  • Begleitung der Familien und Ehrenamtlichen bei  fachlichen Fragen und Schwierigkeiten
  • Austausch mit anderen Ehrenamtlichen
  • fachliche Begleitangebote zu Kinderbetreuung und Pflege für die Ehrenamtlichen

 

Einbindung / Vernetzung

Lokales Bündnis für Familie

Veranstaltungskalender
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 29 30 31 1 2 3 4
32 5 6 7 8 9 10 11
33 12 13 14 15 16 17 18
34 19 20 21 22 23 24 25
35 26 27 28 29 30 31 1

alle Termine