Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Münster: QUAMS – Qualität in Kitas

Die Stadt Münster will mit einem gezielten Qualitätsmanagement für Kindertageseinrichtungen ("QUAMS") die Qualität der Einrichtungen dauerhaft verbessern und erhalten. (26.10.2011)
Bei der Betreuung von Kindern geht es um mehr als nur möglichst viele Kita-Plätze, denn auch die Qualität der Einrichtung muss stimmen. Um diese Qualität zu messen, zu verbessern und zu sichern, hat das Jugendamt zusammen mit Professor Dr. Wolfgang Tietze von der Freien Universität Berlin und zahlreichen Fachleute zum Thema Tagesbetreuung aus Münster das "QUAMS - Qualitätsmanagementsystem Münster für Kindertageseinrichtungen" entwickelt.

Zunächst modellhaft von 2003 bis 2005 in Münster erprobt, profitierten bis heute bereits 37 Kitas vom Qualitätsmanagementsystem Münster. Generell basiert das Projekt darauf, dass anhand einer Qualitätsprüfung und der "Kindergartenskala" (KES) bzw. der "Krippenskala" (KRIPS) der aktuelle pädagogische Standard der Kita erfasst wird und im Anschluss gemeinsam ein Programm zur Qualitätsentwicklung konzipiert und absolviert wird. Eine erneute Qualitätsprüfung mit Zertifikatsvergabe schließt das Projekt dann ab.

Bereits die allerersten "QUAMS"-Runden von 2003 bis 2005 mit 15 Kitas brachten deutliche Qualitätsverbesserungen, sodass von 2006 bis 2008 eine zweite und optimierte "QUAMS"-Runde mit insgesamt zwölf Kitas gestartet wurde. Auch bei der gerade abgeschlossenen "QUAMS 3" ging es wieder um die speziellen Anforderungen an die Arbeit mit Kindern, insbesondere der unter drei Jahren. Für diese kam die sogenannte "Krippenskala", die speziell für die Bestandsaufnahme im Bereich dieser Altersgruppe konzipiert wurde, zum Einsatz und für die Drei- bis Sechsjährigen, wie schon bei den beiden ersten Projekten, die "Kindergartenskala". Auf der Basis der ermittelten Ergebnisse ist die Qualitätsentwicklungsarbeit dieser Einrichtungen konzipiert und durchgeführt worden. Alle beteiligten Kitas haben individuelle Ergebnisse bekommen und erhielten zum Abschluss des Projektes Zertifikate als Anerkennung ihrer systematischen Qualitätsentwicklungsarbeit.

Verbesserungen zeigten sich in vielen Bereichen: bei der Ausstattung, vor allem aber auch im Bereich der pädagogischen Qualität, wie etwa in der Struktur des Tagesablaufes, bei der Betreuung, Bildung und Pflege der unter dreijährigen Kinder, bei sprachlichen und kognitiven Anregungen, Interaktionen mit den Kindern oder der Nutzung von Büchern und Bildern und beim mathematischen Verständnis der Kinder. Außerdem sind die Kindertageseinrichtungen nach Abschluss des Projektes "QUAMS" in der Lage, den immerwährenden Prozess der Qualitätsentwicklung und -sicherung noch besser selbständig fortzuführen.

Quellen:
Online-Recherche auf www.muenster.de, 26.10.2011
Veranstaltungskalender
Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
39 27 28 29 30 1 2 3
40 4 5 6 7 8 9 10
41 11 12 13 14 15 16 17
42 18 19 20 21 22 23 24
43 25 26 27 28 29 30 31

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit