Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Essen: Weiterförderung des Kindergesundheitsmobils bis 2017

Das Kooperationsprojekt der Stadt Essen, dem Deutschen Kinderschutzbund Essen e.V. und der McDonald's Kinderhilfe Stiftung wird bis 2017 verlängert und bietet weitere 12 Anlaufstationen für Kinder und ihre Eltern. (21.07.2015)
Das bundesweit einmalige Pilotprojekt wurde 2012 ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Kindergesundheit in Essen zu verbessern, indem sich die Kinder spielerisch mit gesundheitlichen Themen auseinandersetzen. Vor dem Mobil wartet beispielsweise ein Gleichgewichtsparcours auf die Kinder, auf dem sie ihre Balance austesten können. Neben einem Kinderarzt, der u.a. Hör- und Sehtests mit den Kleinen durchführt, vermitteln Sozialpädagogen Regeln für ein gutes Miteinander und stellen verschiedene Entspannungsübungen vor. Gleichzeitig stehen sie den Eltern in pädagogischen Fragen zur Verfügung.  Das Angebot des Kindergesundheitsmobils ergänzt die medizinische Regelversorgung und die bestehenden Hilfsangebote der Stadt Essen.

Die direkte Gesundheitshilfe vor Ort wird ab sofort auch in weiteren Teilen des Essener Nordens angeboten. So fährt das Kindergesundheitsmobil in Zukunft auch Stationen wie verschiedene Übergangsheime für asylsuchende Menschen an. Dort haben die Kinder zum Beispiel die Möglichkeit einen Kindergesundheitspass zu machen, indem sie 16 Spielstationen  durchlaufen, die sie über Themen der Ernährung, Wahrnehmung oder Bewegung informieren.

Mithilfe von wissenschaftlicher Begleitung, soll für die Zukunft ein Konzept erarbeitet werden, welches auch auf andere Städte übertragen werden kann. Darüber hinaus soll die Evaluation zeigen, ob sich das Angebot des Kindergesundheitsmobils positiv auf die Schuleingangsuntersuchung auswirkt.

Quellen:
Onlinerecherche auf www.derwesten.de, 21.07.2015
Veranstaltungskalender
Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
48 28 29 30 1 2 3 4
49 5 6 7 8 9 10 11
50 12 13 14 15 16 17 18
51 19 20 21 22 23 24 25
52 26 27 28 29 30 31 1

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit