Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Minister Laschet in Köln:
Familienzentren sind ein Markenzeichen Nordrhein-Westfalens

„Familienzentren leisten einen ganz entscheidenden Beitrag bei der Umsetzung des Ziels, Nordrhein-Westfalen zum kinder- und familienfreundlichsten Bundesland zu entwickeln“, sagte Familienminister Armin Laschet am 27. Oktober 2008 auf einer Informationsveranstaltung in Köln. (27.10.2008)
Die Veranstaltung richtete sich an die Kindertageseinrichtungen, die auf dem Weg zum Familienzentrum sind. Die Familienzentren sind ein wichtiges Markenzeichen für Nordrhein-Westfalen. Mit dem kontinuierlichen Ausbau von Kindertagesstätten zu Familienzentren kommt die Landesregierung Stück für Stück ihrem Ziel näher, bis 2012 insgesamt 3.000 Familienzentren in Nordrhein-Westfalen aufzubauen. Rund 1.000 zertifizierte Familienzentren konnten bereits verwirklicht werden.

Mit den neuen Kindertageseinrichtungen, die ihre Arbeit zum 1. August 2008 begonnen haben, werden zum Ende des laufenden Kindergartenjahres noch 500 weitere Familienzentren hinzukommen. Familienminister Laschet: „Damit haben wir bereits die Hälfte der Zahl an Familienzentren auf den Weg gebracht, die wir schaffen wollen. Und wir haben noch nicht einmal die Halbzeit unseres Programms erreicht.“

Die gesetzliche Verankerung der Familienzentren erfolgt im neuen Kinderbildungsgesetz (KiBiz). Für die vielfältigen Leistungen, die sie erbringen, erhalten sie jährlich 12.000 Euro und zwar zusätzlich zu der Einzelförderung, die ihnen bereits als Kindertageseinrichtung zusteht. Daneben ist das Land natürlich auch an der Förderung der Kooperationspartner von Familienzentren – der Familienbildung und Familienberatung – beteiligt.

Allein in der Stadt Köln erhalten derzeit 67 Kindertageseinrichtungen eine Förderung in Höhe von 12.000 Euro.

Familienminister Laschet: „Unser Ziel war es von Anfang an, Bedingungen zu schaffen, die jungen Frauen und Männern Mut machen, Familien zu gründen und Kinder großzuziehen. Durch die vielen hilfreichen Angebote, die sie nun in den Familienzentren vorfinden, erfahren Eltern tatsächlich aktive Unterstützung bei ihrer Erziehungsarbeit.“

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 27.10.2008
Veranstaltungskalender
Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 30 1 2 3 4 5 6
41 7 8 9 10 11 12 13
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31 1 2 3

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit