Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

www.kita-stellen.nrw.de - Ministerin Schäfer stellt kostenlose Stellenbörse für Kindertageseinrichtungen vor

www.kita-stellen.nrw.de heißt die kostenlose Stellenbörse für Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflege, die Familienministerin Ute Schäfer in Düsseldorf vorgestellt hat. (19.12.2012)
Ab sofort können Kindertageseinrichtungen kostenfrei dort ihre Stellenangebote inserieren und Erzieherinnen und Erzieher ihre Gesuche platzieren.

„Der massive Ausbau der Betreuung für unter Dreijährige stellt Kommunen, Träger und Kindertageseinrichtungen vor enorme Herausforderungen. Und zwar nicht nur bei der Errichtung entsprechender Kitaplätze, sondern auch bei der Gewinnung von  qualifizierten Fachkräften. Deshalb habe ich auf dem zweiten Landeskrippengipfel vorgeschlagen, eine Stellenbörse für die Kindertageseinrichtungen sowie die Kindertagespflege zu entwickeln“, erklärte Schäfer.

Laut der Bundesagentur für Arbeit waren in Nordrhein-Westfalen im November 2012 rund 2.000 Erzieherinnen und Erzieher arbeitslos gemeldet. „Genau hier wollen wir ansetzen. Wir wollen den Prozess des Zusammenführens zwischen Einrichtungen und Trägern einerseits und Stellen suchenden Fachkräften andererseits beschleunigen und zielgenauer organisieren“, so Schäfer.

Zum Stichtag 1. März 2012 waren laut dem Statistischen Landesamt NRW 87.387 Personen in nordrhein-westfälischen Kindertageseinrichtungen beschäftigt - darunter rund 61.300 Erzieherinnen und Erzieher. Seit 2007 hat sich damit die Zahl der Erzieherinnen und Erzieher um rund 12.270 (25 Prozent) erhöht. Zurzeit befinden sich rund 19.400 angehende Erzieherinnen und Erzieher in der Berufsausbildung. Das ist eine Steigerung im Vergleich zum Schuljahr 2008/2009 von rund 4.200 Personen (27,8 Prozent). Pro Ausbildungsjahr gehen rund 4.500 Nachwuchskräfte in den Kita-Bereich. Berufsaustritte gibt es rund 1.600 im Jahr.

„Bei der Beschäftigtenzahl ist eine deutliche Dynamik erkennbar. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass der Rechtsanspruch nicht am Fachkräftebedarf scheitern wird“, sagte Schäfer.

Quellen:
Pressemeldung des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, 19.12.2012
Veranstaltungskalender
Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 30 1 2 3 4 5 6
41 7 8 9 10 11 12 13
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31 1 2 3

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit