Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Ganztagsbetreuung für Schulkinder könnte fast eine halbe Million Mütter auf den Arbeitsmarkt bringen

Bei einem flächendeckenden Ausbau der Ganztagsbetreuung für Schulkinder könnten bis zu 460.000 bislang nicht erwerbstätige Mütter dem Arbeitsmarkt zusätzlich zur Verfügung stehen, so eine kürzlich veröffentlichte Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums. (05.08.2011)
Zur Sicherung des Fachkräftebedarfs wird das Potenzial gut ausgebildeter Mütter bisher noch nicht ausreichend genutzt. Eine Studie hat nun die Effekte eines Ausbaus der Ganztagsbetreuung für Schulkinder auf die Beschäftigungschancen von Müttern ausgewertet. Demnach würden vor allem qualifizierte Mütter in Westdeutschland eine Teilzeitbeschäftigung aufnehmen, wenn die Betreuung ihrer schulpflichtigen Kinder gesichert wäre. Außerdem könnten bereits erwerbstätige Mütter von Schulkindern ihre Arbeitszeit ausweiten. Dabei liegt das zu hebende Potenzial zwischen 350.000 und 460.000 Müttern, die auf diese Weise für den Arbeitsmarkt gewonnen werden könnten. Der dafür notwendige Ausbau der Betreuungsinfrastruktur für sechs- bis elfjährige Schulkinder würde nach Expertenmeinung rund 3,5 Milliarden Euro kosten.

„Unsere Erwerbsbevölkerung wird in den kommenden Jahrzehnten dramatisch schrumpfen. Schon jetzt reißen sich viele Unternehmen um Fachkräfte. Deshalb muss Deutschland zwingend das Potenzial gut ausgebildeter Mütter besser nutzen. Die Ausweitung der ganztägigen Betreuung von Schulkindern leistet dazu einen wichtigen Beitrag“, so Dr. Werner Eichhorst, einer der Autoren der Studie und Stellvertretender Direktor Arbeitsmarktpolitik am Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA). Die Studie wurde vom IZA und der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr Hamburg im Auftrag des Bundesfamilienministeriums erstellt.

Quellen:
Pressemeldung Erfolgsfaktor-Familie.de vom 03.08.2011
Veranstaltungskalender
Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 30 1 2 3 4 5 6
41 7 8 9 10 11 12 13
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31 1 2 3

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit