Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Elterngeldbilanz 2007 für Nordrhein-Westfalen – Minister Laschet: Neue Familienleistung wird sehr gut angenommen

Das erste Jahr des Elterngeldes ist um und die Resonanz auf diese staatliche Leistung erweist sich als ausgesprochen positiv. Auch viele Väter bleiben aufgrund der neuen Regelung mittlerweile deutlich häufiger zuhause. (29.02.2008)

"Das Elterngeld ist ein voller Erfolg bei den Müttern und Vätern", sagte Familienminister Armin Laschet in Düsseldorf anlässlich der Veröffentlichung der neuen Elterngeldzahlen für Nordrhein-Westfalen. Im Jahr 2007 beantragten 126.865 Mütter und Väter Elterngeld, in 123.938 Fällen erhielten die Familien einen positiven Bescheid. Insgesamt wurden mehr als 380 Millionen Euro Elterngeld in Nordrhein-Westfalen ausgezahlt. Dies entspricht 22,3 Prozent der Elterngeldausgaben in ganz Deutschland.

Weil Elterngeld länger gezahlt wird, wenn beide Elternteile zu Gunsten der Kinderbetreuung ihre Berufstätigkeit einschränken, ist das Elterngeld bei Männern deutlich beliebter als sein Vorläufer, das Erziehungsgeld. Während im Jahr 2006 nur 4,5 Prozent der Männer Elternzeit nahmen, hat sich ihre Zahl mit der Einführung des Elterngeldes mehr als verdoppelt: 10,85 Prozent der Elterngeldanträge stammten von Vätern.

"Das neue Kinderbildungsgesetz KiBiz mit seinem deutlichen Ausbau der Kinderbetreuung für Unterdreijährige ergänzt ideal das Elterngeld und ist ein wichtiger Schritt zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Nordrhein-Westfalen", hob Laschet hervor.

Im Januar 2008 wurde das Elterngeld in 55 Prozent der Fälle innerhalb von vier Wochen nach Antragstellung bewilligt, in mehr als der Hälfte dieser Fälle dauerte die Bearbeitung sogar nur maximal zwei Wochen. Laschet: "Es freut mich, dass die neuen Elterngeldstellen in den Kommunen ihre Arbeit so schnell und reibungslos aufgenommen haben." Am 1. Januar 2008 waren im Rahmen der Verwaltungsstrukturreform die elf Versorgungsämter in Nordrhein-Westfalen aufgelöst worden, die Elterngeldbearbeitung ging auf die Kreise und kreisfreien Städte über. Dies hat für mehr Bürgernähe gesorgt.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 29.02.2008
Veranstaltungskalender
Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 30 1 2 3 4 5 6
41 7 8 9 10 11 12 13
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31 1 2 3

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit