Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

DStGB-Dokumentation: Praxisbeispiele für das Älterwerden im Quartier

Parallel zum demografischen Wandel ändern sich auch Familienstrukturen: Für immer mehr alte und pflegebedürftige Menschen stehen keine Verwandten parat, die sich um sie kümmern. Stattdessen wächst die Herausforderung für Kommunen, hier Lösungen zu finden. Eine neue Publikation des DStGB bietet Inspiration.
Insbesondere Kommunen können die Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes und teilhabendes Älterwerden gestalten. Dabei stellen sich zahlreiche Fragen: Welche Ansätze sind erfolgreich? Wie lässt sich Inklusion verwirklichen? Wie können Kommunen den Zusammenhalt einer Gemeinschaft fördern?
 
Um Antworten zu geben, haben der „Deutsche Städte- und Gemeindebund“, das Netzwerk „Soziales neu gestalten“ und die „Deutsche Altershilfe“ das gemeinsame Papier: „Vielfalt leben – Anregungen und Praxisbeispiele für das Älterwerden und Teilhaben im Quartier“ veröffentlicht:
 
Download der Dokumentation „Vielfalt leben“
 
Quellen:
Pressemeldung des DStGB vom 18.03.2019
Veranstaltungskalender
Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 30 1 2 3 4 5 6
41 7 8 9 10 11 12 13
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31 1 2 3

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit