Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Internetportal zu haushaltsnahen Dienstleistungen gestartet

Eine bessere Unterstützung im Alltag für Familien, berufliche Wiedereinsteigerinnen sowie Seniorinnen und Senioren – das hat das neue Internetportal www.hilfe-im-haushalt.de zum Ziel, das am 26. April vom Bundesfamilienministerium gestartet worden ist. (11.05.2016)
Rund um das Thema haushaltsnahe Dienstleistungen werden auf der Internetseite detaillierte und praxisnahe Informationen bereitgestellt – sowohl für Kundinnen und Kunden als auch für legale gewerbliche Anbieterinnen und Anbieter.

"Durch haushaltsnahe Dienstleistungen können Familien in ihrem Alltag entlastet und eine bessere partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht werden. Haushaltsnahe Dienstleistungen können auf vielfältige Weise unser Leben unterstützen: Eltern, die in den Beruf wiedereinsteigen, bekommen mehr Zeit, um sich beruflich weiterzuentwickeln. Ältere Menschen können durch professionelle Unterstützung im Haushalt profitieren und länger in ihrem gewohnten zu Hause leben", betonte Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesfamilienministerium.

Angebotstransparenz auf dem Markt

Die Internetseite www.hilfe-im-haushalt.de soll dazu beitragen, die Angebotstransparenz auf dem Markt zu fördern und damit den Zugang zu legalen Angeboten zu erleichtern. Darüber hinaus soll das Portal über bestehende Qualitätskriterien wie zum Beispiel Gütesiegel und Zertifikate aufklären und so die Professionalisierung haushaltsnaher Dienstleistungen unterstützen.

"Qualität und Seriosität sind bei haushaltsnahen Dienstleistungen zwei besonders wichtige Faktoren und sollten klar erkennbar sein", sagte Ralf Kleindiek. "Diese Internetseite soll dazu beitragen, für alle Generationen und gesellschaftlichen Gruppen die Transparenz im Bereich haushaltsnahe Dienstleistungen zu fördern."

Das Portal, das auf der Basis des Koalitionsvertrages sowie der Digitalen Agenda der Bundesregierung errichtet wurde, informiert dazu breitgefächert über die Formen haushaltsnaher Dienstleistungen sowie über arbeits-, versicherungs- und steuerrechtliche Aspekte, die es bei der Beauftragung oder Durchführung der Angebote zu beachten gilt. Themen sind ebenso die Möglichkeiten der Existenzgründung sowie die Qualifizierung von Aus- und Weiterbildung.

Verbesserung des Images

Insgesamt kann das Portal zur Verbesserung des Images der Branche beigetragen und damit insbesondere das Vertrauen der Nachfrageseite stärken. Die Internetseite ist für die Nutzung von Smartphones und Tabletts geeignet, das Informationsangebot ist mehrsprachig. Dazu wurden Microsites, sogenannte Kurzfassungen, erstellt und in die Sprachen Arabisch, Englisch, Türkisch, Russisch und Polnisch übersetzt.


Quellen:
Pressemeldung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am 29.04.2016
Veranstaltungskalender
Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 30 1 2 3 4 5 6
41 7 8 9 10 11 12 13
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31 1 2 3

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit