Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Erster Zertifikatskurs „Prävention in der kommunalen Familienpolitik“ abgeschlossen

27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am 17.11.2016 die Weiterbildung „Prävention in der kommunalen Familienpolitik“ am Zentrum für Interdisziplinäre Regionalforschung erfolgreich abgeschlossen. (24.11.2016)
In Wissenschaft und Politik setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass die Entwicklung von Kindern vor allem durch früh einsetzende und ineinander übergehende präventive Maßnahmen und Angebote positiv beeinflusst werden kann. Dadurch können individuelle Lebenschancen und gesellschaftliche Entwicklungen deutlich verbessert werden. Familien sind nicht nur eine besonders prägende Umwelt für Kinder, sie steuern auch den Zugang zu den öffentlich bereit gestellten Angeboten. Dabei spielt auch die kommunale Familienpolitik eine entscheidende Rolle.

In dem vom nordrhein-westfälischen Familienministerium und vom Europäischen Sozialfonds geförderte Zertifikatskurs „Prävention in der kommunalen Familienpolitik“ wurde zu all diesen Themen Grundlagen- und Methodenwissen vermittelt, zudem wurden viele gute Ansätze und Projekte aus der Praxis vorgestellt. Angesprochen waren Beschäftige in der Kommunalverwaltung und bei freien Trägern sowie Akteurinnen und Akteure, die mit der Planung, Steuerung und Gestaltung familiengerechter Rahmenbedingungen und mit der Koordination professioneller Netzwerke in diesem Bereich befasst sind.

Der Kurs wurde vom Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR) der Ruhr-Universität Bochum angeboten. Dreimal haben sich die Teilnehmenden für jeweils zwei Tage getroffen. Am 17.11.2016 wurde das Abschlusszertifikat für die erfolgreiche Teilnahme von Prof. Dr. Sören Petermann (Ruhr-Universität Bochum) und der Kursleiterin Dr. Angelika Engelbert überreicht.

Folgende 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben den Kurs erfolgreich abgeschlossen:
  • Angrick, Ralf (Stadt Herten)
  • Batin-Özkan, Dilek (Generalkonsulat der Republik Türkei in Düsseldorf)
  • Berger, Annette (Stadt Dinslaken)
  • Böhmer, Gabriele (Stadt Recklinghausen)
  • Brümmer, Volker (Stadt Emsdetten)
  • Dräger, Silke (Stadt Castrop-Rauxel)
  • Fasel-Rüdebusch, Elisabeth (Stadt Jülich)
  • Frieling, Daniel (Stadt Hamm)
  • Hampel, Petra (Stadt Dortmund)
  • Hellwig, Mascha (Stadt Rheinbach)
  • Hümmerich, Alexandra (Stadt Hagen)
  • Isermann , Diana (Stadt Straelen)
  • Jung, Christiane (Gemeinde Niederkrüchten)
  • Legut, Maike (Stadt Velbert)
  • Liebig, Sarah (Stadt Herne)
  • Losada, Carlos (Stadt Hilden)
  • Lubisch, Juliane (Stadt Hattingen )
  • Luttkus, Birgit (Stadt Krefeld)
  • Modler, Susanne (Gemeinde Wickede (Ruhr))
  • Morten, Anna (Universität zu Köln)
  • Nößler, Tanja (Stadt Oberhausen)
  • Peveling, Klaus (Stadt Datteln)
  • Poppe, Sabine (Stadt Remscheid)
  • Radner, Anja (Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Hamm-Warendorf)
  • Spiller, Nora (Stadt Hilden)
  • Thamm, Mechthild (Stadt Oberhausen)
  • Zeppenfeld, Nicole (Stadt Dortmund)
Veranstaltungskalender
Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 1 2 3 4 5 6 7
28 8 9 10 11 12 13 14
29 15 16 17 18 19 20 21
30 22 23 24 25 26 27 28
31 29 30 31 1 2 3 4

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit