Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
    ###METANAVIGATION###
###PRINTLINK### ###RSSLINK###

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

„Flagge zeigen für Familien“: Minister Laschet und das Servicebüro Lokale Bündnisse für Familien rufen zum Aktionstag am „Internationalen Tag der Familie“ auf

„Wir gewinnen mit Familie“ lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages der Lokalen Bündnisse für Familie am 15. Mai rund um das Thema Standortfaktor Familie. „Beteiligen Sie sich, machen Sie mit und zeigen Sie, dass es ernst gemeint ist mit der Familienfreundlichkeit in unserem Land“, so der gemeinsame Appell von Familienminister Armin Laschet und Dr. Jan Schröder, Leiter des Servicebüros Lokale für Bündnisse für Familie.
Zur Beteiligung eingeladen sind alle, die sich für familiengerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen engagieren: Städte, Kreise, Gemeinden, die Lokalen Bündnisse, deren Partner, Gewerkschaften Unternehmen, Kammern, Arbeitsagenturen, Verbände, Kirchen, soziale Initiativen und viele mehr.

Familienminister Armin Laschet wies darauf hin, dass die Landesregierung die Weichen dafür gestellt hat, Nordrhein-Westfalen zum familienfreundlichsten Land Deutschlands zu machen. Dabei sei es auf Landesebene gelungen, eine starke Allianz für Familien zu schmieden und zu einer neuen Verantwortungsgemeinschaft zu kommen. Im Rahmen der Landesinitiative „Familie kommt an. In Nordrhein-Westfalen“ engagiert sich ein Aktionsbündnis mit 15 Dachorganisationen dafür, dass die Kommunen für Familien lebens- und liebenswerter gestaltet werden. Einen entscheidenden Beitrag leisten dazu die Familienzentren Nordrhein-Westfalen. Sie bieten Kinderbetreuung, Bildung und Beratung für Familien mit Kindern an. Derzeit arbeiten 2.434 Kindertageseinrichtungen im Verbund als Familienzentren. Zum 1. August werden es voraussichtlich 2.818 sein.

Minister Armin Laschet: „Auch die Lokalen Bündnisse für Familie sind ein aktiver Partner in unserem Landes-Aktionsbündnis. Sie stehen für ein hohes Engagement der gesamten Gesellschaft und tragen maßgeblich dazu bei, dass die Sensibilität für die Situation und die Interessen von Familien geschärft wird.“

Dr. Jan Schröder: „Für den Aktionstag am Internationalen Tag der Familie sind Kreativität und vielfältige Ideen gefragt. Jede Aktion, die Familienfreundlichkeit in den Fokus rückt, trägt dazu bei, dass Familien bessere Chancen haben und Standorte an Profil gewinnen.“

Auch im vergangenen Jahr haben die Lokalen Bündnisse für Familie an ihrem Aktionstag spürbar Flagge für Familien gezeigt. Bundesweit gab es 332 Aktionsstandorte, darunter allein 77 in Nordrhein-Westfalen. Derzeit sind auf Bundesebene 603 Lokale Bündnisse aktiv, in Nordrhein-Westfalen 118.

Mehr zum bundesweiten Aktionstag der Lokalen Bündnisse für Familie und zu deren Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen gibt es unter www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de sowie www.aktionstag2010.de.

Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen