Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
    ###METANAVIGATION###
###PRINTLINK### ###RSSLINK###

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009

Aktuelles

Staatssekretärin Dr. Gierden-Jülich: „Der Kurs KitaStart® der Familienbildung erleichtert den Anfang in der Kindertagesstätte für Eltern und Kinder“

Das Angebot KitaStart® der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen kommt genau zur richtigen Zeit. Gerade jetzt, da wir die Betreuungs­plätze für Unter-Dreijährige massiv ausbauen, ist es wichtig, Eltern in der Übergangszeit ihres Kindes vom Elternhaus in die Kindertagesstätte zu unterstützen. (25.11.2009)
"KitaStart® soll helfen, diesen Übergang für beide - Eltern und Kinder - erfolgreich zu meistern“, sagte die Staatssekretärin in nordrhein-westfälischen Familienministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, am 25. November 2009 in Düsseldorf auf einer gemeinsamen Fachtagung des Familienministeriums und der Landesarbeitsgemein­schaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Kurs KitaStart® können sich Eltern auf die erste Zeit ihres Kindes in der Tagesstätte vorbereiten. An vier Elternabenden und in sechs Eltern-Kind-Veranstaltungen geht es darum, diese Phase der ersten Loslösung zu gestalten. Mütter und Väter werden dabei unter­stützt, ihren jeweils eigenen Familienweg für einen guten Übergang des Kindes in die Tagesstätte zu entwickeln. Dabei setzt KitaStart® kon­sequent auf den Dialog als Unterrichtsmethode: Die lizenzierten Kurs­leiterinnen und Kursleiter beziehen die Erwartungen und Vorstellungen der Eltern ein, und in praktischen Übungen werden Mütter und Väter für die Bedürfnisse ihrer Kinder in den ersten Wochen in der Kindertages­stätte sensibilisiert. Die neuen Kurse finden vor Ort in den Kindertages­stätten statt. Eltern und Kinder lernen dadurch das neue Umfeld schon kennen, bevor der Wechsel stattfindet.

Die Kurse beginnen im nächsten Jahr nach den Osterferien, Anmeldungen nehmen die teilnehmenden Kindertagesstätten entgegen. Die Familienbildungsstätten informieren darüber, wo Kurse stattfinden.

KitaStart® wurde von den Landesarbeitsgemeinschaften der Familienbildung in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Das Programm wird vom Familienministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.
Quellen:
Pressemitteilung des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25.11.2009
###ADDTHIS###
###CAL### ###TEASERLISTE###
 


gedruckt am  17.07.2019
 - www.familie-in-nrw.de ist ein Angebot des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen