Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

EU-Programm „Jugend in Aktion“
Bewerbungsfrist: 1. Februar 2009

Zusammenarbeit und Ausbildung in der Jugendarbeit ist einer der Aktionsbereiche im EU-Programm „Jugend in Aktion“. Insgesamt fünfmal im Jahr können Förderanträge gestellt werden. (16.01.2009)
Bis einschließlich 2013 stehen im Jugendprogramm der EU insgesamt 885 Millionen Euro für Jugendgruppen, gemeinnützige Vereine und Einrichtungen der Jugendarbeit in 31 Ländern zur Verfügung. Damit möchte die EU Bürgersinn, Solidarität und demokratisches Engagement unter jungen Menschen stärken und ihnen zu mehr Mobilität und Zusammenarbeit in Europa verhelfen.

Für alle Aktionsbereiche des Programms endet am 1. Februar 2009 die nächste Bewerbungsfrist. Weitere Antragsfristen enden regelmäßig am 1. Juni und 1. September sowie für einige Projektmaßnahmen zusätzlich am 1. April und 1. November.

Für den Bereich der Jugendarbeit gibt es in Aktion 4 des Programms die Unteraktion „Ausbildung und Vernetzung von Akteuren in der Jugendarbeit“. Mit dieser Unteraktion wird die Ausbildung insbesondere von Projektverantwortlichen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Jugendarbeit unterstützt. Zusammenarbeit und Begegnungen werden gefördert. Auch vorbereitende Besuche für Folgeprojekte werden unterstützt.

Quellen:
Online-Angebot von JUGEND für Europa, der Deutschen Agentur für das EU-Programm JUGEND IN AKTION (www.jugend-in-aktion.de/), Januar 2009
Veranstaltungskalender
November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 28 29 30 31 1 2 3
45 4 5 6 7 8 9 10
46 11 12 13 14 15 16 17
47 18 19 20 21 22 23 24
48 25 26 27 28 29 30 1

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit