Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Initiative „Kommune Inklusiv“ sucht inklusionsfördernde Projekte
Bewerbungsfrist: 30. Juni 2016

Die Initiative „Kommune Inklusiv“ der Aktion Mensch sucht Sozialräume, in denen sich Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung gemeinsam auf den Weg machen, um ihren Lebens- und Arbeitsraum inklusiv zu gestalten. (18.05.2016)
Ziel des Wettbewerbs ist es, Inklusion vor Ort zu fördern. Die Aktion Mensch möchte Menschen und Organisationen unterstützen, die ihren Sozialraum inklusiv ausrichten. Egal ob Projekte in Städten, Gemeinden, Stadtvierteln oder Kreisen – unterstützt werden solche Ideen, die das Zusammenwirken zwischen Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und kommunaler Verwaltung fördern und gemeinsam ein inklusiveres Lebensumfeld gestalten wollen.

In einem mehrstufigen Verfahren werden die einzelnen Projekte bewertet. Fünf bis acht Konzepte werden ausgewählt und von der Aktion Mensch fachlich und finanziell unterstützt. Es werden Vorgehensweisen, Netzwerk- und Arbeitsstrukturen und inhaltliche Lösungsansätze erarbeitet und in langjähriger Prozessbegleitung weiter ausgebaut. Um gleichzeitig die bundesweite Inklusionsarbeit zu fördern, werden die Ergebnisse und Erfahrungen aus den Netzwerken der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.aktion-mensch.de, 18.05.2016
Veranstaltungskalender
Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
40 30 1 2 3 4 5 6
41 7 8 9 10 11 12 13
42 14 15 16 17 18 19 20
43 21 22 23 24 25 26 27
44 28 29 30 31 1 2 3

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit