Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Integrationspreis 2017
Bewerbungsfrist: 23. Januar 2017

Unter dem Motto „Zusammenleben mit neuen Nachbarn“ werden Projekte ausgezeichnet, die beispielhaft zeigen, wie die Integration von Zuwanderern in Nachbarschaften und Wohnquartieren gefördert werden kann.
Als Reaktion auf vorhergegangene, aktuelle und künftige Zuwanderungsbewegungen, sollen mit dem Preis besondere Projekte ausgezeichnet werden, die sich zur Aufgabe gemacht haben, die Integration von Zuwanderern in ihre neue Wohnumgebung zu unterstützen. Gefördert werden Projekte, die zeigen, dass erfolgreiche Integration vor der Haustür beginnt und dass die vielfältigen Akteure (Kommunen, Wohnungseigentümer, soziale Träger, bürgerschaftliche Initiativen) in den Wohnquartieren gemeinschaftlich an dem Projekt arbeiten.

Vergeben wird der Preis in zwei Kategorien: Zum einen an Netzwerke, bestehend aus Kommunen, sozialen Trägern, Bildungseinrichtungen, bürgerschaftlichen Initiativen und der Wohnungswirtschaft, die mit ihrem Netzwerkcharakter innovative Projekte des integrativen Zusammenlebens schaffen. Zum anderen an integrationsfördernde Nachbarschaftsprojekte, dessen Akteure beispielsweise Wohnungsunternehmen, Einzeleigentümer, Mieter und andere Engagierte sein können.

Bewerben können sich nur Projekte, die bereits die Planungsphase durchlaufen haben. Dabei ist die Größe des Projekts nicht entscheidend – egal ob kleinteilige Initiativen sozialen und nachbarschaftlichen Engagements oder große, komplexe Quartiersprojekte.

Der bundesweite Wettbewerb wird erstmals vom Deutschen Städtetag, der AWO Arbeiterwohlfahrt Bundesverband, der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, der vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung und des Deutschen Mieterbundes ausgelobt. Unterstützt wird er vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.staedtetag.de, 15.11.2016
Veranstaltungskalender
September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 26 27 28 29 30 31 1
36 2 3 4 5 6 7 8
37 9 10 11 12 13 14 15
38 16 17 18 19 20 21 22
39 23 24 25 26 27 28 29
40 30 1 2 3 4 5 6

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit