Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Wettbewerb: Europäisches Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen 2012
Bewerbungsfrist: 01. September 2012

Die Europäische Kommission hat Preise für die besten Initiativen ausgeschrieben, die das aktive Altern und die Solidarität zwischen den Generationen fördern.
Preise werden in verschiedenen Kategorien vergeben, unter anderem in der Kategorie „Für altersgerechte Umgebungen“die sich an lokale und regionale Behörden richtet sowie in der Kategorie „Arbeitsplätze für jedes Alter“ die Arbeitgeber, Gewerkschaften und gemeinnützigen Organisationen anspricht.

Die Preise in der Kategorie „Für altersgerechte Umgebungen“ werden für herausragende Initiativen von regionalen oder lokalen Behörden zur Förderung des aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen vergeben. Dabei werden Maßnahmen berücksichtigt, deren Ziel die Schaffung eines integrativen und zugänglichen lokalen Umfeldes ist, das das aktive Altern erleichtert und sich positiv auf die Gesundheit und die Lebensqualität aller Generationen auswirkt. Die lokalen und regionalen Behörden sind eingeladen, mitzuteilen, was sie in ihren Gemeinschaften zur Schaffung und Förderung altersgerechter Umgebungen unternommen haben.

  • Diese Kategorie ist für lokale und regionale Behörden.
  • Bei den eingereichten Beiträgen sollte es sich um Initiativen oder Projekte handeln, deren Umsetzung 2011 stattgefunden hat oder 2012 stattfindet.
  • Die Projektzusammenfassung sollte Informationen über die konkrete Wirkung der Initiative enthalten.
Die Preise in der Kategorie „Arbeitsplätze für jedes Alter“ werden an die besten Initiativen von Arbeitgebern, Gewerkschaften und gemeinnützigen Organisationen zur Förderung besserer Arbeitsbedingungen für ältere Arbeitnehmer verliehen.
Die Wettbewerbsteilnehmer sind aufgefordert, zu erläutern, was sie für ältere Arbeitnehmer getan haben. Sie sollten die Herausforderungen beschreiben, mit denen sie sich konfrontiert sahen, und die Lösungen, die sie gefunden haben. Die eingereichten Beiträge werden hinsichtlich ihres Erfolges bei der Förderung besserer Arbeitsbedingungen für ältere Arbeitnehmer und ihres Verbreitungspotenzials unter Führungskräften und Personal anderer Unternehmen und Organisationen beurteilt.

  • Bei den eingereichten Beiträgen sollte es sich um Initiativen oder Projekte handeln, deren Umsetzung 2011 stattgefunden hat oder die noch im laufenden Jahr umgesetzt werden.
  • Separate Veranstaltungen, die Teil derselben Initiative sind, sollten zusammen in einem Beitrag eingereicht werden, sofern sie in derselben Gemeinde oder Region stattgefunden haben.
  • Die Projektzusammenfassung sollte Informationen über die konkrete Wirkung der Initiative enthalten.

Bei beiden Kategorien erhält der erste Platz 2000€, der zweite 1000€ und der dritte 500€.



Quellen:
Onlinerecherche auf www.europa.eu
Veranstaltungskalender
September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 26 27 28 29 30 31 1
36 2 3 4 5 6 7 8
37 9 10 11 12 13 14 15
38 16 17 18 19 20 21 22
39 23 24 25 26 27 28 29
40 30 1 2 3 4 5 6

alle Termine

Qualifizierung

Karte klein Familienmanager

Wo gibt es sie? Familienmanagerinnen und -manager in Nordrhein-Westfalen im Überblick

Es gibt bereits viele zertifizierte Familienmanagerinnen und -manager. Die Karte zeigt Ihnen auf einen Blick, wo überall in Nordrhein-Westfalen Familienmanagerinnen und -manager für mehr Familienfreundlichkeit in den Kommunen aktiv sind. mehr

Audit familiengerechte Kommune

Lokale Bündnisse für Familie

Gesundheitliche Chancengleichheit