Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
    ###METANAVIGATION###
###PRINTLINK### ###RSSLINK###

Archiv

Archiv Ausschreibungen und Wettbewerbe

Um Ausschreibungen und Wettbewerbe der zurückliegenden Monate nachlesen zu können, sind die betreffenden Meldungen im Archiv "Ausschreibungen und Wettbewerbe" abgelegt. Die Ausschreibung mit der zuletzt verstrichenen Frist steht dabei an oberster Stelle.

Aktuelles

Präventionspreis "Der Rote Ritter"
Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2011

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet mit ihrem Präventionspreis alle zwei Jahre Ideen und Projekte aus, die helfen, Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Hilfe für Kinder im Straßenverkehr: Das Ziel des Präventionspreises "Der Rote Ritter"

Fast 80 Kinder unter 15 Jahren verunglücken jeden Tag in Deutschland – als Fußgänger, mit dem Fahrrad oder als Beifahrer im Auto. Im Schulkindalter stehen Verkehrsunfälle an der ersten Stelle einer traurigen Unfallstatistik. Unfallverhütung ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben der "Aktion Kinder-Unfallhilfe". Mit dem Präventionspreis "Der Rote Ritter" fördert der gemeinnützige Verein herausragende Ideen, die dafür sorgen, Kinder sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen.

Viele gute Ideen blühen im Verborgenen. Immer wieder werden in einzelnen Kindergärten, Schulen oder Gemeinden Projekte verwirklicht, die Kinder wirkungsvoll vor Verkehrsunfällen schützen. Die Auszeichnung mit dem "Roten Ritter" soll helfen, diese Projekte bundesweit bekannt zu machen.

Gute Ideen sind gefragt: Was prämiert "Der Rote Ritter"?

Das Themenspektrum ist weit gefasst: Die Vorschläge zur Unfallverhütung können für Radfahrer unter den Minderjährigen konzipiert sein, für Fußgänger oder Mitfahrer im Auto. Kreative Vorschläge sind ebenso gefragt wie Projekte mit Vorbildcharakter. Voraussetzung ist jedoch, dass die Unfallverhütungsmaßnahmen in die Praxis umgesetzt werden können. Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2010 und 2011 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Ausschreibung 2012: Wer kann sich bewerben?

Die Teilnahme am Präventionspreis "Der Rote Ritter" steht jedermann offen, der in Deutschland lebt. Privatpersonen können ebenso teilnehmen wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Was zählt, sind gute und realisierbare Ideen zur Verhütung von Kinderunfällen im Straßenverkehr.

Jetzt bewerben - 2012 gewinnen

Der Präventionspreis "Der Rote Ritter" ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.Die unabhängige Jury kann sich für einen oder mehrere Preisträger entscheiden. Die Auszeichnung wird Mitte 2012 vergeben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post an:

Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Herrn Dr. Jan Zeibig
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2011

Quellen:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.

Aktuelles

Präventionspreis "Der Rote Ritter"
Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2011

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet mit ihrem Präventionspreis alle zwei Jahre Ideen und Projekte aus, die helfen, Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Hilfe für Kinder im Straßenverkehr: Das Ziel des Präventionspreises "Der Rote Ritter"

Fast 80 Kinder unter 15 Jahren verunglücken jeden Tag in Deutschland – als Fußgänger, mit dem Fahrrad oder als Beifahrer im Auto. Im Schulkindalter stehen Verkehrsunfälle an der ersten Stelle einer traurigen Unfallstatistik. Unfallverhütung ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben der "Aktion Kinder-Unfallhilfe". Mit dem Präventionspreis "Der Rote Ritter" fördert der gemeinnützige Verein herausragende Ideen, die dafür sorgen, Kinder sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen.

Viele gute Ideen blühen im Verborgenen. Immer wieder werden in einzelnen Kindergärten, Schulen oder Gemeinden Projekte verwirklicht, die Kinder wirkungsvoll vor Verkehrsunfällen schützen. Die Auszeichnung mit dem "Roten Ritter" soll helfen, diese Projekte bundesweit bekannt zu machen.

Gute Ideen sind gefragt: Was prämiert "Der Rote Ritter"?

Das Themenspektrum ist weit gefasst: Die Vorschläge zur Unfallverhütung können für Radfahrer unter den Minderjährigen konzipiert sein, für Fußgänger oder Mitfahrer im Auto. Kreative Vorschläge sind ebenso gefragt wie Projekte mit Vorbildcharakter. Voraussetzung ist jedoch, dass die Unfallverhütungsmaßnahmen in die Praxis umgesetzt werden können. Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2010 und 2011 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Ausschreibung 2012: Wer kann sich bewerben?

Die Teilnahme am Präventionspreis "Der Rote Ritter" steht jedermann offen, der in Deutschland lebt. Privatpersonen können ebenso teilnehmen wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Was zählt, sind gute und realisierbare Ideen zur Verhütung von Kinderunfällen im Straßenverkehr.

Jetzt bewerben - 2012 gewinnen

Der Präventionspreis "Der Rote Ritter" ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.Die unabhängige Jury kann sich für einen oder mehrere Preisträger entscheiden. Die Auszeichnung wird Mitte 2012 vergeben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post an:

Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Herrn Dr. Jan Zeibig
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2011

Quellen:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.

Aktuelles

Präventionspreis "Der Rote Ritter"
Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2011

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet mit ihrem Präventionspreis alle zwei Jahre Ideen und Projekte aus, die helfen, Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Hilfe für Kinder im Straßenverkehr: Das Ziel des Präventionspreises "Der Rote Ritter"

Fast 80 Kinder unter 15 Jahren verunglücken jeden Tag in Deutschland – als Fußgänger, mit dem Fahrrad oder als Beifahrer im Auto. Im Schulkindalter stehen Verkehrsunfälle an der ersten Stelle einer traurigen Unfallstatistik. Unfallverhütung ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben der "Aktion Kinder-Unfallhilfe". Mit dem Präventionspreis "Der Rote Ritter" fördert der gemeinnützige Verein herausragende Ideen, die dafür sorgen, Kinder sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen.

Viele gute Ideen blühen im Verborgenen. Immer wieder werden in einzelnen Kindergärten, Schulen oder Gemeinden Projekte verwirklicht, die Kinder wirkungsvoll vor Verkehrsunfällen schützen. Die Auszeichnung mit dem "Roten Ritter" soll helfen, diese Projekte bundesweit bekannt zu machen.

Gute Ideen sind gefragt: Was prämiert "Der Rote Ritter"?

Das Themenspektrum ist weit gefasst: Die Vorschläge zur Unfallverhütung können für Radfahrer unter den Minderjährigen konzipiert sein, für Fußgänger oder Mitfahrer im Auto. Kreative Vorschläge sind ebenso gefragt wie Projekte mit Vorbildcharakter. Voraussetzung ist jedoch, dass die Unfallverhütungsmaßnahmen in die Praxis umgesetzt werden können. Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2010 und 2011 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Ausschreibung 2012: Wer kann sich bewerben?

Die Teilnahme am Präventionspreis "Der Rote Ritter" steht jedermann offen, der in Deutschland lebt. Privatpersonen können ebenso teilnehmen wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Was zählt, sind gute und realisierbare Ideen zur Verhütung von Kinderunfällen im Straßenverkehr.

Jetzt bewerben - 2012 gewinnen

Der Präventionspreis "Der Rote Ritter" ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.Die unabhängige Jury kann sich für einen oder mehrere Preisträger entscheiden. Die Auszeichnung wird Mitte 2012 vergeben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post an:

Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Herrn Dr. Jan Zeibig
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2011

Quellen:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.

Aktuelles

Präventionspreis "Der Rote Ritter"
Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2011

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet mit ihrem Präventionspreis alle zwei Jahre Ideen und Projekte aus, die helfen, Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Hilfe für Kinder im Straßenverkehr: Das Ziel des Präventionspreises "Der Rote Ritter"

Fast 80 Kinder unter 15 Jahren verunglücken jeden Tag in Deutschland – als Fußgänger, mit dem Fahrrad oder als Beifahrer im Auto. Im Schulkindalter stehen Verkehrsunfälle an der ersten Stelle einer traurigen Unfallstatistik. Unfallverhütung ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben der "Aktion Kinder-Unfallhilfe". Mit dem Präventionspreis "Der Rote Ritter" fördert der gemeinnützige Verein herausragende Ideen, die dafür sorgen, Kinder sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen.

Viele gute Ideen blühen im Verborgenen. Immer wieder werden in einzelnen Kindergärten, Schulen oder Gemeinden Projekte verwirklicht, die Kinder wirkungsvoll vor Verkehrsunfällen schützen. Die Auszeichnung mit dem "Roten Ritter" soll helfen, diese Projekte bundesweit bekannt zu machen.

Gute Ideen sind gefragt: Was prämiert "Der Rote Ritter"?

Das Themenspektrum ist weit gefasst: Die Vorschläge zur Unfallverhütung können für Radfahrer unter den Minderjährigen konzipiert sein, für Fußgänger oder Mitfahrer im Auto. Kreative Vorschläge sind ebenso gefragt wie Projekte mit Vorbildcharakter. Voraussetzung ist jedoch, dass die Unfallverhütungsmaßnahmen in die Praxis umgesetzt werden können. Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2010 und 2011 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Ausschreibung 2012: Wer kann sich bewerben?

Die Teilnahme am Präventionspreis "Der Rote Ritter" steht jedermann offen, der in Deutschland lebt. Privatpersonen können ebenso teilnehmen wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Was zählt, sind gute und realisierbare Ideen zur Verhütung von Kinderunfällen im Straßenverkehr.

Jetzt bewerben - 2012 gewinnen

Der Präventionspreis "Der Rote Ritter" ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.Die unabhängige Jury kann sich für einen oder mehrere Preisträger entscheiden. Die Auszeichnung wird Mitte 2012 vergeben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post an:

Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Herrn Dr. Jan Zeibig
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2011

Quellen:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.

Aktuelles

Präventionspreis "Der Rote Ritter"
Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2011

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet mit ihrem Präventionspreis alle zwei Jahre Ideen und Projekte aus, die helfen, Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Hilfe für Kinder im Straßenverkehr: Das Ziel des Präventionspreises "Der Rote Ritter"

Fast 80 Kinder unter 15 Jahren verunglücken jeden Tag in Deutschland – als Fußgänger, mit dem Fahrrad oder als Beifahrer im Auto. Im Schulkindalter stehen Verkehrsunfälle an der ersten Stelle einer traurigen Unfallstatistik. Unfallverhütung ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben der "Aktion Kinder-Unfallhilfe". Mit dem Präventionspreis "Der Rote Ritter" fördert der gemeinnützige Verein herausragende Ideen, die dafür sorgen, Kinder sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen.

Viele gute Ideen blühen im Verborgenen. Immer wieder werden in einzelnen Kindergärten, Schulen oder Gemeinden Projekte verwirklicht, die Kinder wirkungsvoll vor Verkehrsunfällen schützen. Die Auszeichnung mit dem "Roten Ritter" soll helfen, diese Projekte bundesweit bekannt zu machen.

Gute Ideen sind gefragt: Was prämiert "Der Rote Ritter"?

Das Themenspektrum ist weit gefasst: Die Vorschläge zur Unfallverhütung können für Radfahrer unter den Minderjährigen konzipiert sein, für Fußgänger oder Mitfahrer im Auto. Kreative Vorschläge sind ebenso gefragt wie Projekte mit Vorbildcharakter. Voraussetzung ist jedoch, dass die Unfallverhütungsmaßnahmen in die Praxis umgesetzt werden können. Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2010 und 2011 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Ausschreibung 2012: Wer kann sich bewerben?

Die Teilnahme am Präventionspreis "Der Rote Ritter" steht jedermann offen, der in Deutschland lebt. Privatpersonen können ebenso teilnehmen wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Was zählt, sind gute und realisierbare Ideen zur Verhütung von Kinderunfällen im Straßenverkehr.

Jetzt bewerben - 2012 gewinnen

Der Präventionspreis "Der Rote Ritter" ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.Die unabhängige Jury kann sich für einen oder mehrere Preisträger entscheiden. Die Auszeichnung wird Mitte 2012 vergeben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post an:

Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Herrn Dr. Jan Zeibig
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2011

Quellen:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.

Aktuelles

Präventionspreis "Der Rote Ritter"
Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2011

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet mit ihrem Präventionspreis alle zwei Jahre Ideen und Projekte aus, die helfen, Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Hilfe für Kinder im Straßenverkehr: Das Ziel des Präventionspreises "Der Rote Ritter"

Fast 80 Kinder unter 15 Jahren verunglücken jeden Tag in Deutschland – als Fußgänger, mit dem Fahrrad oder als Beifahrer im Auto. Im Schulkindalter stehen Verkehrsunfälle an der ersten Stelle einer traurigen Unfallstatistik. Unfallverhütung ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben der "Aktion Kinder-Unfallhilfe". Mit dem Präventionspreis "Der Rote Ritter" fördert der gemeinnützige Verein herausragende Ideen, die dafür sorgen, Kinder sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen.

Viele gute Ideen blühen im Verborgenen. Immer wieder werden in einzelnen Kindergärten, Schulen oder Gemeinden Projekte verwirklicht, die Kinder wirkungsvoll vor Verkehrsunfällen schützen. Die Auszeichnung mit dem "Roten Ritter" soll helfen, diese Projekte bundesweit bekannt zu machen.

Gute Ideen sind gefragt: Was prämiert "Der Rote Ritter"?

Das Themenspektrum ist weit gefasst: Die Vorschläge zur Unfallverhütung können für Radfahrer unter den Minderjährigen konzipiert sein, für Fußgänger oder Mitfahrer im Auto. Kreative Vorschläge sind ebenso gefragt wie Projekte mit Vorbildcharakter. Voraussetzung ist jedoch, dass die Unfallverhütungsmaßnahmen in die Praxis umgesetzt werden können. Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2010 und 2011 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Ausschreibung 2012: Wer kann sich bewerben?

Die Teilnahme am Präventionspreis "Der Rote Ritter" steht jedermann offen, der in Deutschland lebt. Privatpersonen können ebenso teilnehmen wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Was zählt, sind gute und realisierbare Ideen zur Verhütung von Kinderunfällen im Straßenverkehr.

Jetzt bewerben - 2012 gewinnen

Der Präventionspreis "Der Rote Ritter" ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.Die unabhängige Jury kann sich für einen oder mehrere Preisträger entscheiden. Die Auszeichnung wird Mitte 2012 vergeben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post an:

Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Herrn Dr. Jan Zeibig
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2011

Quellen:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.

Aktuelles

Präventionspreis "Der Rote Ritter"
Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2011

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet mit ihrem Präventionspreis alle zwei Jahre Ideen und Projekte aus, die helfen, Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Hilfe für Kinder im Straßenverkehr: Das Ziel des Präventionspreises "Der Rote Ritter"

Fast 80 Kinder unter 15 Jahren verunglücken jeden Tag in Deutschland – als Fußgänger, mit dem Fahrrad oder als Beifahrer im Auto. Im Schulkindalter stehen Verkehrsunfälle an der ersten Stelle einer traurigen Unfallstatistik. Unfallverhütung ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben der "Aktion Kinder-Unfallhilfe". Mit dem Präventionspreis "Der Rote Ritter" fördert der gemeinnützige Verein herausragende Ideen, die dafür sorgen, Kinder sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen.

Viele gute Ideen blühen im Verborgenen. Immer wieder werden in einzelnen Kindergärten, Schulen oder Gemeinden Projekte verwirklicht, die Kinder wirkungsvoll vor Verkehrsunfällen schützen. Die Auszeichnung mit dem "Roten Ritter" soll helfen, diese Projekte bundesweit bekannt zu machen.

Gute Ideen sind gefragt: Was prämiert "Der Rote Ritter"?

Das Themenspektrum ist weit gefasst: Die Vorschläge zur Unfallverhütung können für Radfahrer unter den Minderjährigen konzipiert sein, für Fußgänger oder Mitfahrer im Auto. Kreative Vorschläge sind ebenso gefragt wie Projekte mit Vorbildcharakter. Voraussetzung ist jedoch, dass die Unfallverhütungsmaßnahmen in die Praxis umgesetzt werden können. Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2010 und 2011 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Ausschreibung 2012: Wer kann sich bewerben?

Die Teilnahme am Präventionspreis "Der Rote Ritter" steht jedermann offen, der in Deutschland lebt. Privatpersonen können ebenso teilnehmen wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Was zählt, sind gute und realisierbare Ideen zur Verhütung von Kinderunfällen im Straßenverkehr.

Jetzt bewerben - 2012 gewinnen

Der Präventionspreis "Der Rote Ritter" ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.Die unabhängige Jury kann sich für einen oder mehrere Preisträger entscheiden. Die Auszeichnung wird Mitte 2012 vergeben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post an:

Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Herrn Dr. Jan Zeibig
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2011

Quellen:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.

Aktuelles

Präventionspreis "Der Rote Ritter"
Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2011

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet mit ihrem Präventionspreis alle zwei Jahre Ideen und Projekte aus, die helfen, Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Hilfe für Kinder im Straßenverkehr: Das Ziel des Präventionspreises "Der Rote Ritter"

Fast 80 Kinder unter 15 Jahren verunglücken jeden Tag in Deutschland – als Fußgänger, mit dem Fahrrad oder als Beifahrer im Auto. Im Schulkindalter stehen Verkehrsunfälle an der ersten Stelle einer traurigen Unfallstatistik. Unfallverhütung ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben der "Aktion Kinder-Unfallhilfe". Mit dem Präventionspreis "Der Rote Ritter" fördert der gemeinnützige Verein herausragende Ideen, die dafür sorgen, Kinder sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen.

Viele gute Ideen blühen im Verborgenen. Immer wieder werden in einzelnen Kindergärten, Schulen oder Gemeinden Projekte verwirklicht, die Kinder wirkungsvoll vor Verkehrsunfällen schützen. Die Auszeichnung mit dem "Roten Ritter" soll helfen, diese Projekte bundesweit bekannt zu machen.

Gute Ideen sind gefragt: Was prämiert "Der Rote Ritter"?

Das Themenspektrum ist weit gefasst: Die Vorschläge zur Unfallverhütung können für Radfahrer unter den Minderjährigen konzipiert sein, für Fußgänger oder Mitfahrer im Auto. Kreative Vorschläge sind ebenso gefragt wie Projekte mit Vorbildcharakter. Voraussetzung ist jedoch, dass die Unfallverhütungsmaßnahmen in die Praxis umgesetzt werden können. Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2010 und 2011 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Ausschreibung 2012: Wer kann sich bewerben?

Die Teilnahme am Präventionspreis "Der Rote Ritter" steht jedermann offen, der in Deutschland lebt. Privatpersonen können ebenso teilnehmen wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Was zählt, sind gute und realisierbare Ideen zur Verhütung von Kinderunfällen im Straßenverkehr.

Jetzt bewerben - 2012 gewinnen

Der Präventionspreis "Der Rote Ritter" ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.Die unabhängige Jury kann sich für einen oder mehrere Preisträger entscheiden. Die Auszeichnung wird Mitte 2012 vergeben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post an:

Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Herrn Dr. Jan Zeibig
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2011

Quellen:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.

Aktuelles

Präventionspreis "Der Rote Ritter"
Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2011

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet mit ihrem Präventionspreis alle zwei Jahre Ideen und Projekte aus, die helfen, Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Hilfe für Kinder im Straßenverkehr: Das Ziel des Präventionspreises "Der Rote Ritter"

Fast 80 Kinder unter 15 Jahren verunglücken jeden Tag in Deutschland – als Fußgänger, mit dem Fahrrad oder als Beifahrer im Auto. Im Schulkindalter stehen Verkehrsunfälle an der ersten Stelle einer traurigen Unfallstatistik. Unfallverhütung ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben der "Aktion Kinder-Unfallhilfe". Mit dem Präventionspreis "Der Rote Ritter" fördert der gemeinnützige Verein herausragende Ideen, die dafür sorgen, Kinder sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen.

Viele gute Ideen blühen im Verborgenen. Immer wieder werden in einzelnen Kindergärten, Schulen oder Gemeinden Projekte verwirklicht, die Kinder wirkungsvoll vor Verkehrsunfällen schützen. Die Auszeichnung mit dem "Roten Ritter" soll helfen, diese Projekte bundesweit bekannt zu machen.

Gute Ideen sind gefragt: Was prämiert "Der Rote Ritter"?

Das Themenspektrum ist weit gefasst: Die Vorschläge zur Unfallverhütung können für Radfahrer unter den Minderjährigen konzipiert sein, für Fußgänger oder Mitfahrer im Auto. Kreative Vorschläge sind ebenso gefragt wie Projekte mit Vorbildcharakter. Voraussetzung ist jedoch, dass die Unfallverhütungsmaßnahmen in die Praxis umgesetzt werden können. Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2010 und 2011 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Ausschreibung 2012: Wer kann sich bewerben?

Die Teilnahme am Präventionspreis "Der Rote Ritter" steht jedermann offen, der in Deutschland lebt. Privatpersonen können ebenso teilnehmen wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Was zählt, sind gute und realisierbare Ideen zur Verhütung von Kinderunfällen im Straßenverkehr.

Jetzt bewerben - 2012 gewinnen

Der Präventionspreis "Der Rote Ritter" ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.Die unabhängige Jury kann sich für einen oder mehrere Preisträger entscheiden. Die Auszeichnung wird Mitte 2012 vergeben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post an:

Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Herrn Dr. Jan Zeibig
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2011

Quellen:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.

Aktuelles

Präventionspreis "Der Rote Ritter"
Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2011

Die Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet mit ihrem Präventionspreis alle zwei Jahre Ideen und Projekte aus, die helfen, Unfälle von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu vermeiden.
Hilfe für Kinder im Straßenverkehr: Das Ziel des Präventionspreises "Der Rote Ritter"

Fast 80 Kinder unter 15 Jahren verunglücken jeden Tag in Deutschland – als Fußgänger, mit dem Fahrrad oder als Beifahrer im Auto. Im Schulkindalter stehen Verkehrsunfälle an der ersten Stelle einer traurigen Unfallstatistik. Unfallverhütung ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben der "Aktion Kinder-Unfallhilfe". Mit dem Präventionspreis "Der Rote Ritter" fördert der gemeinnützige Verein herausragende Ideen, die dafür sorgen, Kinder sicherer durch den Straßenverkehr zu lotsen.

Viele gute Ideen blühen im Verborgenen. Immer wieder werden in einzelnen Kindergärten, Schulen oder Gemeinden Projekte verwirklicht, die Kinder wirkungsvoll vor Verkehrsunfällen schützen. Die Auszeichnung mit dem "Roten Ritter" soll helfen, diese Projekte bundesweit bekannt zu machen.

Gute Ideen sind gefragt: Was prämiert "Der Rote Ritter"?

Das Themenspektrum ist weit gefasst: Die Vorschläge zur Unfallverhütung können für Radfahrer unter den Minderjährigen konzipiert sein, für Fußgänger oder Mitfahrer im Auto. Kreative Vorschläge sind ebenso gefragt wie Projekte mit Vorbildcharakter. Voraussetzung ist jedoch, dass die Unfallverhütungsmaßnahmen in die Praxis umgesetzt werden können. Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2010 und 2011 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Ausschreibung 2012: Wer kann sich bewerben?

Die Teilnahme am Präventionspreis "Der Rote Ritter" steht jedermann offen, der in Deutschland lebt. Privatpersonen können ebenso teilnehmen wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Was zählt, sind gute und realisierbare Ideen zur Verhütung von Kinderunfällen im Straßenverkehr.

Jetzt bewerben - 2012 gewinnen

Der Präventionspreis "Der Rote Ritter" ist mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.Die unabhängige Jury kann sich für einen oder mehrere Preisträger entscheiden. Die Auszeichnung wird Mitte 2012 vergeben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Post an:

Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
Herrn Dr. Jan Zeibig
Heidenkampsweg 102
20097 Hamburg

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2011

Quellen:
Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.
###ADDTHIS###
###CAL### ###TEASERLISTE###
 


gedruckt am  21.10.2019
 - www.familie-in-nrw.de ist ein Angebot des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen