Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
    ###METANAVIGATION###
###PRINTLINK### ###RSSLINK###

Archiv

Archiv Ausschreibungen und Wettbewerbe

Um Ausschreibungen und Wettbewerbe der zurückliegenden Monate nachlesen zu können, sind die betreffenden Meldungen im Archiv "Ausschreibungen und Wettbewerbe" abgelegt. Die Ausschreibung mit der zuletzt verstrichenen Frist steht dabei an oberster Stelle.

Aktuelles

Karl Kübel Preis mit 50.000 Euro ausgeschrieben
Bewerbungsschluss: 20. Januar 2011

Der diesjährige Karl Kübel Preis 2011 wird unter dem Motto „Macht uns stark – Familien lernen Zukunft“ verliehen und ist wie im letzten Jahr mit 50.000 Euro dotiert. (09.11.2010)
Mit der Auszeichnung unterstützt die Karl Kübel Stiftung die Anliegen der aktuellen Weltdekade der Vereinten Nationen, die von 2005 bis 2014 dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewidmet ist. Prämiert werden daher bis zu drei Projekte und Initiativen, die Kinder und Familien unterstützen, sich jene Werthaltungen, Kompetenzen und Kenntnisse anzueignen, die für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt erforderlich sind.

Der Fokus liegt auf Projekten, die Familien bei ihrer Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen unterstützen und nachhaltig die Freude am lebenslangen Lernen fördern. Wichtig ist, dass die Verbindung zwischen diesen drei Dimensionen sichtbar wird. Schwerpunktsetzungen auf eine oder zwei Dimensionen sind aber möglich.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung eingereichte Projekte müssen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein. Das Projekt muss finanziell in dem Maße abgesichert sein, dass es nicht auf ein etwaiges Preisgeld des Karl Kübel Preises angewiesen ist.

Zur Bewerbung um den Karl Kübel Preis 2011 sind öffentliche oder private Organisationen, Initiativen oder Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen.

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden; Bewerbungsschluss ist der 20. Januarr 2011. Mehr Informationen und die ausführlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.karlkuebelpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. September 2011 in Berlin statt.

Quellen:
Homepage der Karl Kübel Stiftung, www.kkstiftung.de. Recherchdatum: 09.11.2010

Aktuelles

Karl Kübel Preis mit 50.000 Euro ausgeschrieben
Bewerbungsschluss: 20. Januar 2011

Der diesjährige Karl Kübel Preis 2011 wird unter dem Motto „Macht uns stark – Familien lernen Zukunft“ verliehen und ist wie im letzten Jahr mit 50.000 Euro dotiert. (09.11.2010)
Mit der Auszeichnung unterstützt die Karl Kübel Stiftung die Anliegen der aktuellen Weltdekade der Vereinten Nationen, die von 2005 bis 2014 dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewidmet ist. Prämiert werden daher bis zu drei Projekte und Initiativen, die Kinder und Familien unterstützen, sich jene Werthaltungen, Kompetenzen und Kenntnisse anzueignen, die für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt erforderlich sind.

Der Fokus liegt auf Projekten, die Familien bei ihrer Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen unterstützen und nachhaltig die Freude am lebenslangen Lernen fördern. Wichtig ist, dass die Verbindung zwischen diesen drei Dimensionen sichtbar wird. Schwerpunktsetzungen auf eine oder zwei Dimensionen sind aber möglich.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung eingereichte Projekte müssen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein. Das Projekt muss finanziell in dem Maße abgesichert sein, dass es nicht auf ein etwaiges Preisgeld des Karl Kübel Preises angewiesen ist.

Zur Bewerbung um den Karl Kübel Preis 2011 sind öffentliche oder private Organisationen, Initiativen oder Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen.

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden; Bewerbungsschluss ist der 20. Januarr 2011. Mehr Informationen und die ausführlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.karlkuebelpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. September 2011 in Berlin statt.

Quellen:
Homepage der Karl Kübel Stiftung, www.kkstiftung.de. Recherchdatum: 09.11.2010

Aktuelles

Karl Kübel Preis mit 50.000 Euro ausgeschrieben
Bewerbungsschluss: 20. Januar 2011

Der diesjährige Karl Kübel Preis 2011 wird unter dem Motto „Macht uns stark – Familien lernen Zukunft“ verliehen und ist wie im letzten Jahr mit 50.000 Euro dotiert. (09.11.2010)
Mit der Auszeichnung unterstützt die Karl Kübel Stiftung die Anliegen der aktuellen Weltdekade der Vereinten Nationen, die von 2005 bis 2014 dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewidmet ist. Prämiert werden daher bis zu drei Projekte und Initiativen, die Kinder und Familien unterstützen, sich jene Werthaltungen, Kompetenzen und Kenntnisse anzueignen, die für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt erforderlich sind.

Der Fokus liegt auf Projekten, die Familien bei ihrer Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen unterstützen und nachhaltig die Freude am lebenslangen Lernen fördern. Wichtig ist, dass die Verbindung zwischen diesen drei Dimensionen sichtbar wird. Schwerpunktsetzungen auf eine oder zwei Dimensionen sind aber möglich.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung eingereichte Projekte müssen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein. Das Projekt muss finanziell in dem Maße abgesichert sein, dass es nicht auf ein etwaiges Preisgeld des Karl Kübel Preises angewiesen ist.

Zur Bewerbung um den Karl Kübel Preis 2011 sind öffentliche oder private Organisationen, Initiativen oder Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen.

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden; Bewerbungsschluss ist der 20. Januarr 2011. Mehr Informationen und die ausführlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.karlkuebelpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. September 2011 in Berlin statt.

Quellen:
Homepage der Karl Kübel Stiftung, www.kkstiftung.de. Recherchdatum: 09.11.2010

Aktuelles

Karl Kübel Preis mit 50.000 Euro ausgeschrieben
Bewerbungsschluss: 20. Januar 2011

Der diesjährige Karl Kübel Preis 2011 wird unter dem Motto „Macht uns stark – Familien lernen Zukunft“ verliehen und ist wie im letzten Jahr mit 50.000 Euro dotiert. (09.11.2010)
Mit der Auszeichnung unterstützt die Karl Kübel Stiftung die Anliegen der aktuellen Weltdekade der Vereinten Nationen, die von 2005 bis 2014 dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewidmet ist. Prämiert werden daher bis zu drei Projekte und Initiativen, die Kinder und Familien unterstützen, sich jene Werthaltungen, Kompetenzen und Kenntnisse anzueignen, die für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt erforderlich sind.

Der Fokus liegt auf Projekten, die Familien bei ihrer Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen unterstützen und nachhaltig die Freude am lebenslangen Lernen fördern. Wichtig ist, dass die Verbindung zwischen diesen drei Dimensionen sichtbar wird. Schwerpunktsetzungen auf eine oder zwei Dimensionen sind aber möglich.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung eingereichte Projekte müssen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein. Das Projekt muss finanziell in dem Maße abgesichert sein, dass es nicht auf ein etwaiges Preisgeld des Karl Kübel Preises angewiesen ist.

Zur Bewerbung um den Karl Kübel Preis 2011 sind öffentliche oder private Organisationen, Initiativen oder Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen.

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden; Bewerbungsschluss ist der 20. Januarr 2011. Mehr Informationen und die ausführlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.karlkuebelpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. September 2011 in Berlin statt.

Quellen:
Homepage der Karl Kübel Stiftung, www.kkstiftung.de. Recherchdatum: 09.11.2010

Aktuelles

Karl Kübel Preis mit 50.000 Euro ausgeschrieben
Bewerbungsschluss: 20. Januar 2011

Der diesjährige Karl Kübel Preis 2011 wird unter dem Motto „Macht uns stark – Familien lernen Zukunft“ verliehen und ist wie im letzten Jahr mit 50.000 Euro dotiert. (09.11.2010)
Mit der Auszeichnung unterstützt die Karl Kübel Stiftung die Anliegen der aktuellen Weltdekade der Vereinten Nationen, die von 2005 bis 2014 dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewidmet ist. Prämiert werden daher bis zu drei Projekte und Initiativen, die Kinder und Familien unterstützen, sich jene Werthaltungen, Kompetenzen und Kenntnisse anzueignen, die für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt erforderlich sind.

Der Fokus liegt auf Projekten, die Familien bei ihrer Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen unterstützen und nachhaltig die Freude am lebenslangen Lernen fördern. Wichtig ist, dass die Verbindung zwischen diesen drei Dimensionen sichtbar wird. Schwerpunktsetzungen auf eine oder zwei Dimensionen sind aber möglich.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung eingereichte Projekte müssen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein. Das Projekt muss finanziell in dem Maße abgesichert sein, dass es nicht auf ein etwaiges Preisgeld des Karl Kübel Preises angewiesen ist.

Zur Bewerbung um den Karl Kübel Preis 2011 sind öffentliche oder private Organisationen, Initiativen oder Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen.

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden; Bewerbungsschluss ist der 20. Januarr 2011. Mehr Informationen und die ausführlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.karlkuebelpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. September 2011 in Berlin statt.

Quellen:
Homepage der Karl Kübel Stiftung, www.kkstiftung.de. Recherchdatum: 09.11.2010

Aktuelles

Karl Kübel Preis mit 50.000 Euro ausgeschrieben
Bewerbungsschluss: 20. Januar 2011

Der diesjährige Karl Kübel Preis 2011 wird unter dem Motto „Macht uns stark – Familien lernen Zukunft“ verliehen und ist wie im letzten Jahr mit 50.000 Euro dotiert. (09.11.2010)
Mit der Auszeichnung unterstützt die Karl Kübel Stiftung die Anliegen der aktuellen Weltdekade der Vereinten Nationen, die von 2005 bis 2014 dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewidmet ist. Prämiert werden daher bis zu drei Projekte und Initiativen, die Kinder und Familien unterstützen, sich jene Werthaltungen, Kompetenzen und Kenntnisse anzueignen, die für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt erforderlich sind.

Der Fokus liegt auf Projekten, die Familien bei ihrer Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen unterstützen und nachhaltig die Freude am lebenslangen Lernen fördern. Wichtig ist, dass die Verbindung zwischen diesen drei Dimensionen sichtbar wird. Schwerpunktsetzungen auf eine oder zwei Dimensionen sind aber möglich.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung eingereichte Projekte müssen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein. Das Projekt muss finanziell in dem Maße abgesichert sein, dass es nicht auf ein etwaiges Preisgeld des Karl Kübel Preises angewiesen ist.

Zur Bewerbung um den Karl Kübel Preis 2011 sind öffentliche oder private Organisationen, Initiativen oder Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen.

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden; Bewerbungsschluss ist der 20. Januarr 2011. Mehr Informationen und die ausführlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.karlkuebelpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. September 2011 in Berlin statt.

Quellen:
Homepage der Karl Kübel Stiftung, www.kkstiftung.de. Recherchdatum: 09.11.2010

Aktuelles

Karl Kübel Preis mit 50.000 Euro ausgeschrieben
Bewerbungsschluss: 20. Januar 2011

Der diesjährige Karl Kübel Preis 2011 wird unter dem Motto „Macht uns stark – Familien lernen Zukunft“ verliehen und ist wie im letzten Jahr mit 50.000 Euro dotiert. (09.11.2010)
Mit der Auszeichnung unterstützt die Karl Kübel Stiftung die Anliegen der aktuellen Weltdekade der Vereinten Nationen, die von 2005 bis 2014 dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewidmet ist. Prämiert werden daher bis zu drei Projekte und Initiativen, die Kinder und Familien unterstützen, sich jene Werthaltungen, Kompetenzen und Kenntnisse anzueignen, die für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt erforderlich sind.

Der Fokus liegt auf Projekten, die Familien bei ihrer Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen unterstützen und nachhaltig die Freude am lebenslangen Lernen fördern. Wichtig ist, dass die Verbindung zwischen diesen drei Dimensionen sichtbar wird. Schwerpunktsetzungen auf eine oder zwei Dimensionen sind aber möglich.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung eingereichte Projekte müssen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein. Das Projekt muss finanziell in dem Maße abgesichert sein, dass es nicht auf ein etwaiges Preisgeld des Karl Kübel Preises angewiesen ist.

Zur Bewerbung um den Karl Kübel Preis 2011 sind öffentliche oder private Organisationen, Initiativen oder Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen.

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden; Bewerbungsschluss ist der 20. Januarr 2011. Mehr Informationen und die ausführlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.karlkuebelpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. September 2011 in Berlin statt.

Quellen:
Homepage der Karl Kübel Stiftung, www.kkstiftung.de. Recherchdatum: 09.11.2010

Aktuelles

Karl Kübel Preis mit 50.000 Euro ausgeschrieben
Bewerbungsschluss: 20. Januar 2011

Der diesjährige Karl Kübel Preis 2011 wird unter dem Motto „Macht uns stark – Familien lernen Zukunft“ verliehen und ist wie im letzten Jahr mit 50.000 Euro dotiert. (09.11.2010)
Mit der Auszeichnung unterstützt die Karl Kübel Stiftung die Anliegen der aktuellen Weltdekade der Vereinten Nationen, die von 2005 bis 2014 dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewidmet ist. Prämiert werden daher bis zu drei Projekte und Initiativen, die Kinder und Familien unterstützen, sich jene Werthaltungen, Kompetenzen und Kenntnisse anzueignen, die für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt erforderlich sind.

Der Fokus liegt auf Projekten, die Familien bei ihrer Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen unterstützen und nachhaltig die Freude am lebenslangen Lernen fördern. Wichtig ist, dass die Verbindung zwischen diesen drei Dimensionen sichtbar wird. Schwerpunktsetzungen auf eine oder zwei Dimensionen sind aber möglich.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung eingereichte Projekte müssen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein. Das Projekt muss finanziell in dem Maße abgesichert sein, dass es nicht auf ein etwaiges Preisgeld des Karl Kübel Preises angewiesen ist.

Zur Bewerbung um den Karl Kübel Preis 2011 sind öffentliche oder private Organisationen, Initiativen oder Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen.

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden; Bewerbungsschluss ist der 20. Januarr 2011. Mehr Informationen und die ausführlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.karlkuebelpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. September 2011 in Berlin statt.

Quellen:
Homepage der Karl Kübel Stiftung, www.kkstiftung.de. Recherchdatum: 09.11.2010

Aktuelles

Karl Kübel Preis mit 50.000 Euro ausgeschrieben
Bewerbungsschluss: 20. Januar 2011

Der diesjährige Karl Kübel Preis 2011 wird unter dem Motto „Macht uns stark – Familien lernen Zukunft“ verliehen und ist wie im letzten Jahr mit 50.000 Euro dotiert. (09.11.2010)
Mit der Auszeichnung unterstützt die Karl Kübel Stiftung die Anliegen der aktuellen Weltdekade der Vereinten Nationen, die von 2005 bis 2014 dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewidmet ist. Prämiert werden daher bis zu drei Projekte und Initiativen, die Kinder und Familien unterstützen, sich jene Werthaltungen, Kompetenzen und Kenntnisse anzueignen, die für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt erforderlich sind.

Der Fokus liegt auf Projekten, die Familien bei ihrer Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen unterstützen und nachhaltig die Freude am lebenslangen Lernen fördern. Wichtig ist, dass die Verbindung zwischen diesen drei Dimensionen sichtbar wird. Schwerpunktsetzungen auf eine oder zwei Dimensionen sind aber möglich.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung eingereichte Projekte müssen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein. Das Projekt muss finanziell in dem Maße abgesichert sein, dass es nicht auf ein etwaiges Preisgeld des Karl Kübel Preises angewiesen ist.

Zur Bewerbung um den Karl Kübel Preis 2011 sind öffentliche oder private Organisationen, Initiativen oder Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen.

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden; Bewerbungsschluss ist der 20. Januarr 2011. Mehr Informationen und die ausführlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.karlkuebelpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. September 2011 in Berlin statt.

Quellen:
Homepage der Karl Kübel Stiftung, www.kkstiftung.de. Recherchdatum: 09.11.2010

Aktuelles

Karl Kübel Preis mit 50.000 Euro ausgeschrieben
Bewerbungsschluss: 20. Januar 2011

Der diesjährige Karl Kübel Preis 2011 wird unter dem Motto „Macht uns stark – Familien lernen Zukunft“ verliehen und ist wie im letzten Jahr mit 50.000 Euro dotiert. (09.11.2010)
Mit der Auszeichnung unterstützt die Karl Kübel Stiftung die Anliegen der aktuellen Weltdekade der Vereinten Nationen, die von 2005 bis 2014 dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ gewidmet ist. Prämiert werden daher bis zu drei Projekte und Initiativen, die Kinder und Familien unterstützen, sich jene Werthaltungen, Kompetenzen und Kenntnisse anzueignen, die für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Welt erforderlich sind.

Der Fokus liegt auf Projekten, die Familien bei ihrer Auseinandersetzung mit ökonomischen, ökologischen und sozialen Themen unterstützen und nachhaltig die Freude am lebenslangen Lernen fördern. Wichtig ist, dass die Verbindung zwischen diesen drei Dimensionen sichtbar wird. Schwerpunktsetzungen auf eine oder zwei Dimensionen sind aber möglich.

Zum Zeitpunkt der Bewerbung eingereichte Projekte müssen mindestens seit einem Jahr praktisch umgesetzt und langfristig angelegt sein. Das Projekt muss finanziell in dem Maße abgesichert sein, dass es nicht auf ein etwaiges Preisgeld des Karl Kübel Preises angewiesen ist.

Zur Bewerbung um den Karl Kübel Preis 2011 sind öffentliche oder private Organisationen, Initiativen oder Einrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet zugelassen.

Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden; Bewerbungsschluss ist der 20. Januarr 2011. Mehr Informationen und die ausführlichen Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.karlkuebelpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. September 2011 in Berlin statt.

Quellen:
Homepage der Karl Kübel Stiftung, www.kkstiftung.de. Recherchdatum: 09.11.2010
###ADDTHIS###
###CAL### ###TEASERLISTE###
 


gedruckt am  16.07.2019
 - www.familie-in-nrw.de ist ein Angebot des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen