Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
    ###METANAVIGATION###
###PRINTLINK### ###RSSLINK###

Archiv

Archiv Ausschreibungen und Wettbewerbe

Um Ausschreibungen und Wettbewerbe der zurückliegenden Monate nachlesen zu können, sind die betreffenden Meldungen im Archiv "Ausschreibungen und Wettbewerbe" abgelegt. Die Ausschreibung mit der zuletzt verstrichenen Frist steht dabei an oberster Stelle.

Aktuelles

WDR-Kinderrechtepreis
Bewerbungsfrist: 31. März 2016

Anlässlich des Weltkindertags lobt der WDR zum elften Mal den „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“ aus.
Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in NRW vorbildlich und unkonventionell umsetzen und durch die Preisverleihung das Thema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen (Erwachsene und Kinder), Gruppen und Organisationen sowie Institutionen in NRW, die sich nachhaltig für Kinderrechte einsetzen.

Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert. Zudem wird die Arbeit der Preisträger im WDR Programm vorgestellt.

Die Jury bilden Vertreter von Kinderorganisationen, der Hörfunkdirektor des WDR, Wolfgang Schmitz sowie die Schirmherrin Hannelore Kraft. Eine gleichberechtigte Kinderjury wird die Einsendungen ebenfalls prüfen.

Aktuelles

WDR-Kinderrechtepreis
Bewerbungsfrist: 31. März 2016

Anlässlich des Weltkindertags lobt der WDR zum elften Mal den „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“ aus.
Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in NRW vorbildlich und unkonventionell umsetzen und durch die Preisverleihung das Thema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen (Erwachsene und Kinder), Gruppen und Organisationen sowie Institutionen in NRW, die sich nachhaltig für Kinderrechte einsetzen.

Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert. Zudem wird die Arbeit der Preisträger im WDR Programm vorgestellt.

Die Jury bilden Vertreter von Kinderorganisationen, der Hörfunkdirektor des WDR, Wolfgang Schmitz sowie die Schirmherrin Hannelore Kraft. Eine gleichberechtigte Kinderjury wird die Einsendungen ebenfalls prüfen.

Aktuelles

WDR-Kinderrechtepreis
Bewerbungsfrist: 31. März 2016

Anlässlich des Weltkindertags lobt der WDR zum elften Mal den „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“ aus.
Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in NRW vorbildlich und unkonventionell umsetzen und durch die Preisverleihung das Thema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen (Erwachsene und Kinder), Gruppen und Organisationen sowie Institutionen in NRW, die sich nachhaltig für Kinderrechte einsetzen.

Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert. Zudem wird die Arbeit der Preisträger im WDR Programm vorgestellt.

Die Jury bilden Vertreter von Kinderorganisationen, der Hörfunkdirektor des WDR, Wolfgang Schmitz sowie die Schirmherrin Hannelore Kraft. Eine gleichberechtigte Kinderjury wird die Einsendungen ebenfalls prüfen.

Aktuelles

WDR-Kinderrechtepreis
Bewerbungsfrist: 31. März 2016

Anlässlich des Weltkindertags lobt der WDR zum elften Mal den „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“ aus.
Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in NRW vorbildlich und unkonventionell umsetzen und durch die Preisverleihung das Thema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen (Erwachsene und Kinder), Gruppen und Organisationen sowie Institutionen in NRW, die sich nachhaltig für Kinderrechte einsetzen.

Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert. Zudem wird die Arbeit der Preisträger im WDR Programm vorgestellt.

Die Jury bilden Vertreter von Kinderorganisationen, der Hörfunkdirektor des WDR, Wolfgang Schmitz sowie die Schirmherrin Hannelore Kraft. Eine gleichberechtigte Kinderjury wird die Einsendungen ebenfalls prüfen.

Aktuelles

WDR-Kinderrechtepreis
Bewerbungsfrist: 31. März 2016

Anlässlich des Weltkindertags lobt der WDR zum elften Mal den „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“ aus.
Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in NRW vorbildlich und unkonventionell umsetzen und durch die Preisverleihung das Thema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen (Erwachsene und Kinder), Gruppen und Organisationen sowie Institutionen in NRW, die sich nachhaltig für Kinderrechte einsetzen.

Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert. Zudem wird die Arbeit der Preisträger im WDR Programm vorgestellt.

Die Jury bilden Vertreter von Kinderorganisationen, der Hörfunkdirektor des WDR, Wolfgang Schmitz sowie die Schirmherrin Hannelore Kraft. Eine gleichberechtigte Kinderjury wird die Einsendungen ebenfalls prüfen.

Aktuelles

WDR-Kinderrechtepreis
Bewerbungsfrist: 31. März 2016

Anlässlich des Weltkindertags lobt der WDR zum elften Mal den „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“ aus.
Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in NRW vorbildlich und unkonventionell umsetzen und durch die Preisverleihung das Thema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen (Erwachsene und Kinder), Gruppen und Organisationen sowie Institutionen in NRW, die sich nachhaltig für Kinderrechte einsetzen.

Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert. Zudem wird die Arbeit der Preisträger im WDR Programm vorgestellt.

Die Jury bilden Vertreter von Kinderorganisationen, der Hörfunkdirektor des WDR, Wolfgang Schmitz sowie die Schirmherrin Hannelore Kraft. Eine gleichberechtigte Kinderjury wird die Einsendungen ebenfalls prüfen.

Aktuelles

WDR-Kinderrechtepreis
Bewerbungsfrist: 31. März 2016

Anlässlich des Weltkindertags lobt der WDR zum elften Mal den „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“ aus.
Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in NRW vorbildlich und unkonventionell umsetzen und durch die Preisverleihung das Thema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen (Erwachsene und Kinder), Gruppen und Organisationen sowie Institutionen in NRW, die sich nachhaltig für Kinderrechte einsetzen.

Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert. Zudem wird die Arbeit der Preisträger im WDR Programm vorgestellt.

Die Jury bilden Vertreter von Kinderorganisationen, der Hörfunkdirektor des WDR, Wolfgang Schmitz sowie die Schirmherrin Hannelore Kraft. Eine gleichberechtigte Kinderjury wird die Einsendungen ebenfalls prüfen.

Aktuelles

WDR-Kinderrechtepreis
Bewerbungsfrist: 31. März 2016

Anlässlich des Weltkindertags lobt der WDR zum elften Mal den „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“ aus.
Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in NRW vorbildlich und unkonventionell umsetzen und durch die Preisverleihung das Thema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen (Erwachsene und Kinder), Gruppen und Organisationen sowie Institutionen in NRW, die sich nachhaltig für Kinderrechte einsetzen.

Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert. Zudem wird die Arbeit der Preisträger im WDR Programm vorgestellt.

Die Jury bilden Vertreter von Kinderorganisationen, der Hörfunkdirektor des WDR, Wolfgang Schmitz sowie die Schirmherrin Hannelore Kraft. Eine gleichberechtigte Kinderjury wird die Einsendungen ebenfalls prüfen.

Aktuelles

WDR-Kinderrechtepreis
Bewerbungsfrist: 31. März 2016

Anlässlich des Weltkindertags lobt der WDR zum elften Mal den „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“ aus.
Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in NRW vorbildlich und unkonventionell umsetzen und durch die Preisverleihung das Thema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen (Erwachsene und Kinder), Gruppen und Organisationen sowie Institutionen in NRW, die sich nachhaltig für Kinderrechte einsetzen.

Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert. Zudem wird die Arbeit der Preisträger im WDR Programm vorgestellt.

Die Jury bilden Vertreter von Kinderorganisationen, der Hörfunkdirektor des WDR, Wolfgang Schmitz sowie die Schirmherrin Hannelore Kraft. Eine gleichberechtigte Kinderjury wird die Einsendungen ebenfalls prüfen.

Aktuelles

WDR-Kinderrechtepreis
Bewerbungsfrist: 31. März 2016

Anlässlich des Weltkindertags lobt der WDR zum elften Mal den „WDR-Preis für die Rechte des Kindes“ aus.
Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in NRW vorbildlich und unkonventionell umsetzen und durch die Preisverleihung das Thema ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Die Ausschreibung richtet sich an Einzelpersonen (Erwachsene und Kinder), Gruppen und Organisationen sowie Institutionen in NRW, die sich nachhaltig für Kinderrechte einsetzen.

Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert. Zudem wird die Arbeit der Preisträger im WDR Programm vorgestellt.

Die Jury bilden Vertreter von Kinderorganisationen, der Hörfunkdirektor des WDR, Wolfgang Schmitz sowie die Schirmherrin Hannelore Kraft. Eine gleichberechtigte Kinderjury wird die Einsendungen ebenfalls prüfen.
###ADDTHIS###
###CAL### ###TEASERLISTE###
 


gedruckt am  16.01.2021
 - www.familie-in-nrw.de ist ein Angebot des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen