Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
    ###METANAVIGATION###
###PRINTLINK### ###RSSLINK###

Archiv

Archiv Ausschreibungen und Wettbewerbe

Um Ausschreibungen und Wettbewerbe der zurückliegenden Monate nachlesen zu können, sind die betreffenden Meldungen im Archiv "Ausschreibungen und Wettbewerbe" abgelegt. Die Ausschreibung mit der zuletzt verstrichenen Frist steht dabei an oberster Stelle.

Aktuelles

Modellprojekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben"
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2015

Mit dem neuen Projekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ab sofort beispielgebende und innovative gemeinschaftliche Wohnprojekte.
Ziel des Modellprojektes ist es die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung insbesondere im hohen Alter zu fördern. Innovative und gemeinschaftliche Wohnprojekte, die den Anwohnern einerseits die Teilhabe am gesellschaftliche Leben ermöglicht und andererseits auch im hohen Alter bei eintretender Pflegebedürftigkeit oder Behinderung die notwendige Versorgung zusichert, werden im Rahmen des Bundesprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben“ gesucht. Bürgergruppen, Wohnungsgesellschaften, Vereine und Kommunen können sich diesbezüglich ab sofort bewerben.

Besonderen Wert legt das Programm auf die Verzahnung mit den Kommunen. Wohnprojekte und das Leben in der Kommune, im Wohnviertel oder im dörflichen Umfeld sollen voneinander profitieren, um so einen langfristigen gemeinsamen Nutzen für ein selbstbestimmtes Leben zu erreichen.

Insgesamt stehen für das Modellprojekt Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren und endet im Jahr 2019.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.bmfsfj.de vom 08.04.2015

Aktuelles

Modellprojekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben"
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2015

Mit dem neuen Projekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ab sofort beispielgebende und innovative gemeinschaftliche Wohnprojekte.
Ziel des Modellprojektes ist es die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung insbesondere im hohen Alter zu fördern. Innovative und gemeinschaftliche Wohnprojekte, die den Anwohnern einerseits die Teilhabe am gesellschaftliche Leben ermöglicht und andererseits auch im hohen Alter bei eintretender Pflegebedürftigkeit oder Behinderung die notwendige Versorgung zusichert, werden im Rahmen des Bundesprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben“ gesucht. Bürgergruppen, Wohnungsgesellschaften, Vereine und Kommunen können sich diesbezüglich ab sofort bewerben.

Besonderen Wert legt das Programm auf die Verzahnung mit den Kommunen. Wohnprojekte und das Leben in der Kommune, im Wohnviertel oder im dörflichen Umfeld sollen voneinander profitieren, um so einen langfristigen gemeinsamen Nutzen für ein selbstbestimmtes Leben zu erreichen.

Insgesamt stehen für das Modellprojekt Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren und endet im Jahr 2019.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.bmfsfj.de vom 08.04.2015

Aktuelles

Modellprojekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben"
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2015

Mit dem neuen Projekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ab sofort beispielgebende und innovative gemeinschaftliche Wohnprojekte.
Ziel des Modellprojektes ist es die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung insbesondere im hohen Alter zu fördern. Innovative und gemeinschaftliche Wohnprojekte, die den Anwohnern einerseits die Teilhabe am gesellschaftliche Leben ermöglicht und andererseits auch im hohen Alter bei eintretender Pflegebedürftigkeit oder Behinderung die notwendige Versorgung zusichert, werden im Rahmen des Bundesprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben“ gesucht. Bürgergruppen, Wohnungsgesellschaften, Vereine und Kommunen können sich diesbezüglich ab sofort bewerben.

Besonderen Wert legt das Programm auf die Verzahnung mit den Kommunen. Wohnprojekte und das Leben in der Kommune, im Wohnviertel oder im dörflichen Umfeld sollen voneinander profitieren, um so einen langfristigen gemeinsamen Nutzen für ein selbstbestimmtes Leben zu erreichen.

Insgesamt stehen für das Modellprojekt Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren und endet im Jahr 2019.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.bmfsfj.de vom 08.04.2015

Aktuelles

Modellprojekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben"
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2015

Mit dem neuen Projekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ab sofort beispielgebende und innovative gemeinschaftliche Wohnprojekte.
Ziel des Modellprojektes ist es die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung insbesondere im hohen Alter zu fördern. Innovative und gemeinschaftliche Wohnprojekte, die den Anwohnern einerseits die Teilhabe am gesellschaftliche Leben ermöglicht und andererseits auch im hohen Alter bei eintretender Pflegebedürftigkeit oder Behinderung die notwendige Versorgung zusichert, werden im Rahmen des Bundesprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben“ gesucht. Bürgergruppen, Wohnungsgesellschaften, Vereine und Kommunen können sich diesbezüglich ab sofort bewerben.

Besonderen Wert legt das Programm auf die Verzahnung mit den Kommunen. Wohnprojekte und das Leben in der Kommune, im Wohnviertel oder im dörflichen Umfeld sollen voneinander profitieren, um so einen langfristigen gemeinsamen Nutzen für ein selbstbestimmtes Leben zu erreichen.

Insgesamt stehen für das Modellprojekt Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren und endet im Jahr 2019.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.bmfsfj.de vom 08.04.2015

Aktuelles

Modellprojekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben"
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2015

Mit dem neuen Projekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ab sofort beispielgebende und innovative gemeinschaftliche Wohnprojekte.
Ziel des Modellprojektes ist es die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung insbesondere im hohen Alter zu fördern. Innovative und gemeinschaftliche Wohnprojekte, die den Anwohnern einerseits die Teilhabe am gesellschaftliche Leben ermöglicht und andererseits auch im hohen Alter bei eintretender Pflegebedürftigkeit oder Behinderung die notwendige Versorgung zusichert, werden im Rahmen des Bundesprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben“ gesucht. Bürgergruppen, Wohnungsgesellschaften, Vereine und Kommunen können sich diesbezüglich ab sofort bewerben.

Besonderen Wert legt das Programm auf die Verzahnung mit den Kommunen. Wohnprojekte und das Leben in der Kommune, im Wohnviertel oder im dörflichen Umfeld sollen voneinander profitieren, um so einen langfristigen gemeinsamen Nutzen für ein selbstbestimmtes Leben zu erreichen.

Insgesamt stehen für das Modellprojekt Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren und endet im Jahr 2019.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.bmfsfj.de vom 08.04.2015

Aktuelles

Modellprojekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben"
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2015

Mit dem neuen Projekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ab sofort beispielgebende und innovative gemeinschaftliche Wohnprojekte.
Ziel des Modellprojektes ist es die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung insbesondere im hohen Alter zu fördern. Innovative und gemeinschaftliche Wohnprojekte, die den Anwohnern einerseits die Teilhabe am gesellschaftliche Leben ermöglicht und andererseits auch im hohen Alter bei eintretender Pflegebedürftigkeit oder Behinderung die notwendige Versorgung zusichert, werden im Rahmen des Bundesprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben“ gesucht. Bürgergruppen, Wohnungsgesellschaften, Vereine und Kommunen können sich diesbezüglich ab sofort bewerben.

Besonderen Wert legt das Programm auf die Verzahnung mit den Kommunen. Wohnprojekte und das Leben in der Kommune, im Wohnviertel oder im dörflichen Umfeld sollen voneinander profitieren, um so einen langfristigen gemeinsamen Nutzen für ein selbstbestimmtes Leben zu erreichen.

Insgesamt stehen für das Modellprojekt Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren und endet im Jahr 2019.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.bmfsfj.de vom 08.04.2015

Aktuelles

Modellprojekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben"
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2015

Mit dem neuen Projekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ab sofort beispielgebende und innovative gemeinschaftliche Wohnprojekte.
Ziel des Modellprojektes ist es die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung insbesondere im hohen Alter zu fördern. Innovative und gemeinschaftliche Wohnprojekte, die den Anwohnern einerseits die Teilhabe am gesellschaftliche Leben ermöglicht und andererseits auch im hohen Alter bei eintretender Pflegebedürftigkeit oder Behinderung die notwendige Versorgung zusichert, werden im Rahmen des Bundesprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben“ gesucht. Bürgergruppen, Wohnungsgesellschaften, Vereine und Kommunen können sich diesbezüglich ab sofort bewerben.

Besonderen Wert legt das Programm auf die Verzahnung mit den Kommunen. Wohnprojekte und das Leben in der Kommune, im Wohnviertel oder im dörflichen Umfeld sollen voneinander profitieren, um so einen langfristigen gemeinsamen Nutzen für ein selbstbestimmtes Leben zu erreichen.

Insgesamt stehen für das Modellprojekt Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren und endet im Jahr 2019.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.bmfsfj.de vom 08.04.2015

Aktuelles

Modellprojekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben"
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2015

Mit dem neuen Projekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ab sofort beispielgebende und innovative gemeinschaftliche Wohnprojekte.
Ziel des Modellprojektes ist es die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung insbesondere im hohen Alter zu fördern. Innovative und gemeinschaftliche Wohnprojekte, die den Anwohnern einerseits die Teilhabe am gesellschaftliche Leben ermöglicht und andererseits auch im hohen Alter bei eintretender Pflegebedürftigkeit oder Behinderung die notwendige Versorgung zusichert, werden im Rahmen des Bundesprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben“ gesucht. Bürgergruppen, Wohnungsgesellschaften, Vereine und Kommunen können sich diesbezüglich ab sofort bewerben.

Besonderen Wert legt das Programm auf die Verzahnung mit den Kommunen. Wohnprojekte und das Leben in der Kommune, im Wohnviertel oder im dörflichen Umfeld sollen voneinander profitieren, um so einen langfristigen gemeinsamen Nutzen für ein selbstbestimmtes Leben zu erreichen.

Insgesamt stehen für das Modellprojekt Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren und endet im Jahr 2019.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.bmfsfj.de vom 08.04.2015

Aktuelles

Modellprojekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben"
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2015

Mit dem neuen Projekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ab sofort beispielgebende und innovative gemeinschaftliche Wohnprojekte.
Ziel des Modellprojektes ist es die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung insbesondere im hohen Alter zu fördern. Innovative und gemeinschaftliche Wohnprojekte, die den Anwohnern einerseits die Teilhabe am gesellschaftliche Leben ermöglicht und andererseits auch im hohen Alter bei eintretender Pflegebedürftigkeit oder Behinderung die notwendige Versorgung zusichert, werden im Rahmen des Bundesprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben“ gesucht. Bürgergruppen, Wohnungsgesellschaften, Vereine und Kommunen können sich diesbezüglich ab sofort bewerben.

Besonderen Wert legt das Programm auf die Verzahnung mit den Kommunen. Wohnprojekte und das Leben in der Kommune, im Wohnviertel oder im dörflichen Umfeld sollen voneinander profitieren, um so einen langfristigen gemeinsamen Nutzen für ein selbstbestimmtes Leben zu erreichen.

Insgesamt stehen für das Modellprojekt Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren und endet im Jahr 2019.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.bmfsfj.de vom 08.04.2015

Aktuelles

Modellprojekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben"
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2015

Mit dem neuen Projekt "Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ab sofort beispielgebende und innovative gemeinschaftliche Wohnprojekte.
Ziel des Modellprojektes ist es die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung insbesondere im hohen Alter zu fördern. Innovative und gemeinschaftliche Wohnprojekte, die den Anwohnern einerseits die Teilhabe am gesellschaftliche Leben ermöglicht und andererseits auch im hohen Alter bei eintretender Pflegebedürftigkeit oder Behinderung die notwendige Versorgung zusichert, werden im Rahmen des Bundesprogramms „Gemeinschaftlich Wohnen, selbstbestimmt leben“ gesucht. Bürgergruppen, Wohnungsgesellschaften, Vereine und Kommunen können sich diesbezüglich ab sofort bewerben.

Besonderen Wert legt das Programm auf die Verzahnung mit den Kommunen. Wohnprojekte und das Leben in der Kommune, im Wohnviertel oder im dörflichen Umfeld sollen voneinander profitieren, um so einen langfristigen gemeinsamen Nutzen für ein selbstbestimmtes Leben zu erreichen.

Insgesamt stehen für das Modellprojekt Bundesmittel in Höhe von 3,9 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm hat eine Laufzeit von vier Jahren und endet im Jahr 2019.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.bmfsfj.de vom 08.04.2015
###ADDTHIS###
###CAL### ###TEASERLISTE###
 


gedruckt am  19.09.2020
 - www.familie-in-nrw.de ist ein Angebot des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen