Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
    ###METANAVIGATION###
###PRINTLINK### ###RSSLINK###

Archiv

Archiv Ausschreibungen und Wettbewerbe

Um Ausschreibungen und Wettbewerbe der zurückliegenden Monate nachlesen zu können, sind die betreffenden Meldungen im Archiv "Ausschreibungen und Wettbewerbe" abgelegt. Die Ausschreibung mit der zuletzt verstrichenen Frist steht dabei an oberster Stelle.

Aktuelles

Ideenwettbewerb „Kleine Schritte – Große Wirkung“
Bewerbungsfrist 22. März 2015

Mit dem Programm „Kleine Schritte – Große Wirkung“ will die Robert Bosch Stiftung die Mobilität im Alter fördern. Innovative Konzepte werden mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro belohnt.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Mobilität sowohl auf der räumlichen, sozialen, als auch auf der virtuellen Ebene insbesondere für ältere Menschen zu steigern, um somit zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation beizutragen.

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation e.V. sucht die Robert Bosch Stiftung 20 gute Konzepte, welche alltägliche Barrieren reduzieren und somit die Mobilität im Alter erhöhen. Beispielsweise Ideen, die die Umsteigesituationen für Ältere in Bus und Bahn erleichtern. Gleichzeitig will die Stiftung durch das Projekt die Eigenverantwortung sowie das bürgerschaftliche Engagement der älteren Menschen stärken.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei einer Beteiligung Älterer von mindestens sechzig Jahren. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015. im Juli 2015 werden die ausgewählten Projekte im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.


Aktuelles

Ideenwettbewerb „Kleine Schritte – Große Wirkung“
Bewerbungsfrist 22. März 2015

Mit dem Programm „Kleine Schritte – Große Wirkung“ will die Robert Bosch Stiftung die Mobilität im Alter fördern. Innovative Konzepte werden mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro belohnt.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Mobilität sowohl auf der räumlichen, sozialen, als auch auf der virtuellen Ebene insbesondere für ältere Menschen zu steigern, um somit zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation beizutragen.

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation e.V. sucht die Robert Bosch Stiftung 20 gute Konzepte, welche alltägliche Barrieren reduzieren und somit die Mobilität im Alter erhöhen. Beispielsweise Ideen, die die Umsteigesituationen für Ältere in Bus und Bahn erleichtern. Gleichzeitig will die Stiftung durch das Projekt die Eigenverantwortung sowie das bürgerschaftliche Engagement der älteren Menschen stärken.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei einer Beteiligung Älterer von mindestens sechzig Jahren. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015. im Juli 2015 werden die ausgewählten Projekte im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.


Aktuelles

Ideenwettbewerb „Kleine Schritte – Große Wirkung“
Bewerbungsfrist 22. März 2015

Mit dem Programm „Kleine Schritte – Große Wirkung“ will die Robert Bosch Stiftung die Mobilität im Alter fördern. Innovative Konzepte werden mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro belohnt.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Mobilität sowohl auf der räumlichen, sozialen, als auch auf der virtuellen Ebene insbesondere für ältere Menschen zu steigern, um somit zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation beizutragen.

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation e.V. sucht die Robert Bosch Stiftung 20 gute Konzepte, welche alltägliche Barrieren reduzieren und somit die Mobilität im Alter erhöhen. Beispielsweise Ideen, die die Umsteigesituationen für Ältere in Bus und Bahn erleichtern. Gleichzeitig will die Stiftung durch das Projekt die Eigenverantwortung sowie das bürgerschaftliche Engagement der älteren Menschen stärken.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei einer Beteiligung Älterer von mindestens sechzig Jahren. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015. im Juli 2015 werden die ausgewählten Projekte im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.


Aktuelles

Ideenwettbewerb „Kleine Schritte – Große Wirkung“
Bewerbungsfrist 22. März 2015

Mit dem Programm „Kleine Schritte – Große Wirkung“ will die Robert Bosch Stiftung die Mobilität im Alter fördern. Innovative Konzepte werden mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro belohnt.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Mobilität sowohl auf der räumlichen, sozialen, als auch auf der virtuellen Ebene insbesondere für ältere Menschen zu steigern, um somit zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation beizutragen.

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation e.V. sucht die Robert Bosch Stiftung 20 gute Konzepte, welche alltägliche Barrieren reduzieren und somit die Mobilität im Alter erhöhen. Beispielsweise Ideen, die die Umsteigesituationen für Ältere in Bus und Bahn erleichtern. Gleichzeitig will die Stiftung durch das Projekt die Eigenverantwortung sowie das bürgerschaftliche Engagement der älteren Menschen stärken.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei einer Beteiligung Älterer von mindestens sechzig Jahren. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015. im Juli 2015 werden die ausgewählten Projekte im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.


Aktuelles

Ideenwettbewerb „Kleine Schritte – Große Wirkung“
Bewerbungsfrist 22. März 2015

Mit dem Programm „Kleine Schritte – Große Wirkung“ will die Robert Bosch Stiftung die Mobilität im Alter fördern. Innovative Konzepte werden mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro belohnt.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Mobilität sowohl auf der räumlichen, sozialen, als auch auf der virtuellen Ebene insbesondere für ältere Menschen zu steigern, um somit zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation beizutragen.

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation e.V. sucht die Robert Bosch Stiftung 20 gute Konzepte, welche alltägliche Barrieren reduzieren und somit die Mobilität im Alter erhöhen. Beispielsweise Ideen, die die Umsteigesituationen für Ältere in Bus und Bahn erleichtern. Gleichzeitig will die Stiftung durch das Projekt die Eigenverantwortung sowie das bürgerschaftliche Engagement der älteren Menschen stärken.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei einer Beteiligung Älterer von mindestens sechzig Jahren. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015. im Juli 2015 werden die ausgewählten Projekte im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.


Aktuelles

Ideenwettbewerb „Kleine Schritte – Große Wirkung“
Bewerbungsfrist 22. März 2015

Mit dem Programm „Kleine Schritte – Große Wirkung“ will die Robert Bosch Stiftung die Mobilität im Alter fördern. Innovative Konzepte werden mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro belohnt.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Mobilität sowohl auf der räumlichen, sozialen, als auch auf der virtuellen Ebene insbesondere für ältere Menschen zu steigern, um somit zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation beizutragen.

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation e.V. sucht die Robert Bosch Stiftung 20 gute Konzepte, welche alltägliche Barrieren reduzieren und somit die Mobilität im Alter erhöhen. Beispielsweise Ideen, die die Umsteigesituationen für Ältere in Bus und Bahn erleichtern. Gleichzeitig will die Stiftung durch das Projekt die Eigenverantwortung sowie das bürgerschaftliche Engagement der älteren Menschen stärken.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei einer Beteiligung Älterer von mindestens sechzig Jahren. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015. im Juli 2015 werden die ausgewählten Projekte im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.


Aktuelles

Ideenwettbewerb „Kleine Schritte – Große Wirkung“
Bewerbungsfrist 22. März 2015

Mit dem Programm „Kleine Schritte – Große Wirkung“ will die Robert Bosch Stiftung die Mobilität im Alter fördern. Innovative Konzepte werden mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro belohnt.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Mobilität sowohl auf der räumlichen, sozialen, als auch auf der virtuellen Ebene insbesondere für ältere Menschen zu steigern, um somit zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation beizutragen.

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation e.V. sucht die Robert Bosch Stiftung 20 gute Konzepte, welche alltägliche Barrieren reduzieren und somit die Mobilität im Alter erhöhen. Beispielsweise Ideen, die die Umsteigesituationen für Ältere in Bus und Bahn erleichtern. Gleichzeitig will die Stiftung durch das Projekt die Eigenverantwortung sowie das bürgerschaftliche Engagement der älteren Menschen stärken.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei einer Beteiligung Älterer von mindestens sechzig Jahren. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015. im Juli 2015 werden die ausgewählten Projekte im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.


Aktuelles

Ideenwettbewerb „Kleine Schritte – Große Wirkung“
Bewerbungsfrist 22. März 2015

Mit dem Programm „Kleine Schritte – Große Wirkung“ will die Robert Bosch Stiftung die Mobilität im Alter fördern. Innovative Konzepte werden mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro belohnt.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Mobilität sowohl auf der räumlichen, sozialen, als auch auf der virtuellen Ebene insbesondere für ältere Menschen zu steigern, um somit zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation beizutragen.

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation e.V. sucht die Robert Bosch Stiftung 20 gute Konzepte, welche alltägliche Barrieren reduzieren und somit die Mobilität im Alter erhöhen. Beispielsweise Ideen, die die Umsteigesituationen für Ältere in Bus und Bahn erleichtern. Gleichzeitig will die Stiftung durch das Projekt die Eigenverantwortung sowie das bürgerschaftliche Engagement der älteren Menschen stärken.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei einer Beteiligung Älterer von mindestens sechzig Jahren. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015. im Juli 2015 werden die ausgewählten Projekte im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.


Aktuelles

Ideenwettbewerb „Kleine Schritte – Große Wirkung“
Bewerbungsfrist 22. März 2015

Mit dem Programm „Kleine Schritte – Große Wirkung“ will die Robert Bosch Stiftung die Mobilität im Alter fördern. Innovative Konzepte werden mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro belohnt.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Mobilität sowohl auf der räumlichen, sozialen, als auch auf der virtuellen Ebene insbesondere für ältere Menschen zu steigern, um somit zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation beizutragen.

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation e.V. sucht die Robert Bosch Stiftung 20 gute Konzepte, welche alltägliche Barrieren reduzieren und somit die Mobilität im Alter erhöhen. Beispielsweise Ideen, die die Umsteigesituationen für Ältere in Bus und Bahn erleichtern. Gleichzeitig will die Stiftung durch das Projekt die Eigenverantwortung sowie das bürgerschaftliche Engagement der älteren Menschen stärken.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei einer Beteiligung Älterer von mindestens sechzig Jahren. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015. im Juli 2015 werden die ausgewählten Projekte im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.


Aktuelles

Ideenwettbewerb „Kleine Schritte – Große Wirkung“
Bewerbungsfrist 22. März 2015

Mit dem Programm „Kleine Schritte – Große Wirkung“ will die Robert Bosch Stiftung die Mobilität im Alter fördern. Innovative Konzepte werden mit einem Preisgeld von bis zu 10.000 Euro belohnt.
Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, die Mobilität sowohl auf der räumlichen, sozialen, als auch auf der virtuellen Ebene insbesondere für ältere Menschen zu steigern, um somit zu einer Verbesserung ihrer Lebenssituation beizutragen.

In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisation e.V. sucht die Robert Bosch Stiftung 20 gute Konzepte, welche alltägliche Barrieren reduzieren und somit die Mobilität im Alter erhöhen. Beispielsweise Ideen, die die Umsteigesituationen für Ältere in Bus und Bahn erleichtern. Gleichzeitig will die Stiftung durch das Projekt die Eigenverantwortung sowie das bürgerschaftliche Engagement der älteren Menschen stärken.

Bewerben können sich Einzelpersonen, Initiativen, Vereine und Akteure aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft bei einer Beteiligung Älterer von mindestens sechzig Jahren. Bewerbungsschluss ist der 22. März 2015. im Juli 2015 werden die ausgewählten Projekte im Rahmen des 11. Deutschen Seniorentages der Öffentlichkeit vorgestellt.


###ADDTHIS###
###CAL### ###TEASERLISTE###
 


gedruckt am  19.09.2020
 - www.familie-in-nrw.de ist ein Angebot des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen