Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Langenfeld: Prädikat Kinderfreundlich 2013

Der Fachbereich Jugend der Stadt Langenfeld verlieh erneut das „Prädikat Kinderfreundlich“ an Initiativen, die sich mit ehrenamtlichen Projekten für die Verbesserung der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen einsetzen. (27.05.2013)
Wie jedes Jahr hat der Fachbereich Jugend auch  in diesem Jahr wieder das „Prädikat Kinderfreundlich“ an besonders engagierte Personen und Einrichtungen verliehen. Mit dieser Auszeichnung erhalten  Menschen und Initiativen öffentliche Anerkennung für ihr Verhalten und ihr besonderes Engagement für Kinder. Außerdem wird ein Zeichen für eine kinderfreundliche Stadt gesetzt, um weitere Bürgerinnen und Bürger anzuregen, sich für Kinderfreundlichkeit einzusetzen.

Beispielsweise ehrenamtliches Engagement für Kinder in einem Verein,  Einrichtungen mit kinderfreundlichem Inventar, Spenden und Sammeln für Kindereinrichtungen, sowie kinderfreundliches Verhalten im Wohnviertel können zu förderungswürdigen Projekten gehören. Insgesamt geht es um Initiativen, die durch kinderfreundliches Verhalten, die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen nachhaltig verbessern.

Bis zum 5. April konnten Vorschläge für derartige Projekte beim Fachbereich Jugend eingereicht werden. Mitglieder des Jugendhilfeausschusses und des Fachbereichs Jugend haben mittlerweile den Gewinner auswählt und im Rahmen des internationalen Kinder- und im Rahmen des Familienfestes am 25. und 26. Mai wurde der Preis von Bürgermeister Frank Schneider an fünf herausragende Projekte vergeben.

Zu den Gewinnern gehören: ein Gründungsmitglied des Fußballverein HSV Langenfeld, das sich intensiv um den jugendlichen Nachwuchs kümmert, die Firma Qualisys, die eine Notfallbetreuung für die Kinder von Mitarbeitenden anbietet, die ehrenamtliche Arbeit der Initiative „Lernort Natur“, zwei Mitarbeiterinnen des Mensa-Vereins der Bettine-von-Arnim-Gesamtschule, die sich für gesunde Ernährung in der Schule einsetzen und eine Bürgerin, die sich durch ihr besonderes Engagement in Leseprojekten auszeichnet. Erstmals wurde auch ein Preis an einen jungen Alltagshelden vergeben – ein Neunjähriger hatte eine brennende Rutsche auf einen Spielplatz gelöscht und wurde nun für seinen Mut ausgezeichnet.

Recherche auf www.langenfeld.de, am 27.05.2013

Veranstaltungskalender
Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So
48 25 26 27 28 29 30 1
49 2 3 4 5 6 7 8
50 9 10 11 12 13 14 15
51 16 17 18 19 20 21 22
52 23 24 25 26 27 28 29
1 30 31 1 2 3 4 5

alle Termine

Audit familiengerechte Kommune