Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Kreuztal: Mobiles Wohnzimmer in der Stadt lädt Kinder zum Diskutieren ein

Die Kreuztaler Kinder- und Jugendförderung stellt an sechs Standorten ein rotes Sofa auf und fragt dort Kinder und Jugendliche nach Zukunftsideen und Wünschen für ihre Stadt. (18.05.2016)
Über das was Kinder an ihrer Stadt besonders schätzen und was ihnen nicht so gut gefällt geht es auf dem roten Sofa der Kreuztaler Kinder- und Jugendförderung. Hier werden Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren dazu eingeladen ihre Ideen, Kritikpunkte und Anregungen zu ihrem Wohn- und Lebensort zu äußern.

Das mobile Wohnzimmer im Kreuztaler Stadtbild möchte nicht nur Blickfang sein, sondern auch Gemütlichkeit und eine entspannte Atmosphäre für das Gespräch zwischen den Kindern und Jugendlichen schaffen. Begleitet werden die Diskussionen von zwei Mitarbeitenden der Kreuztaler Kinder- und Jugendförderung sowie einer Studentin, die die Gespräche mitschreibt und auswertet.

Die Aktion ist der dritte Teil einer Kampagne der Kinder- und Jugendförderungsstelle in Kreuztal. In den vorherigen Schritten wurden Fragebögen an Familien verteilt und ausgewertet und in Schulen über die Wünsche und Ideen der Schülerinnen und Schüler für ihr Kreuztal diskutiert.


Quellen:
Onlinerecherche auf www.derwesten.de, 18.05.2016
Veranstaltungskalender
Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 29 30 1 2 3 4 5
28 6 7 8 9 10 11 12
29 13 14 15 16 17 18 19
30 20 21 22 23 24 25 26
31 27 28 29 30 31 1 2

alle Termine

Audit familiengerechte Kommune