Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Aktuelles

Bochum: Väterworkshops für Beschäftigte der Verwaltung

Mitarbeiter der Stadtverwaltung Bochum haben die Gelegenheit sich in regelmäßig stattfindenden Workshops mit ihrer Vaterrolle auseinanderzusetzen. (30.05.2011)
Wie lebe ich meine Vaterrolle? Was ist mir am Vatersein wichtig?“ - Die Stadtverwaltung Bochum gibt ihren Mitarbeitern Gelegenheit sich darüber auszutauschen und bietet regelmäßig Väterworkshops an. Jeweils zwei Vier-Stunden-Termine, die zwei bis drei Monate auseinander liegen, gehören zusammen.

Gender-Trainer Andreas Haase aus Detmold, der die Workshops leitet, beobachtet, dass Männer und Frauen, die Aufgaben, die sie als Eltern haben, nur in den seltensten Fällen miteinander besprechen und aufteilen. „Da wirkt ein starker Automatismus. Aufgaben werden geschlechtstypisch verteilt. Die Wenigsten stellen das in Frage“, berichtet er. Dass die Frau die ersten Jahre Zuhause verbringe, sei für die meisten „ganz klar“.

Viele Workshop-Teilnehmer sprächen der Partnerin dabei die Oberhoheit über häusliche Belange zu. „Zuhause gilt das mütterliche System, das die Väter oft nicht anzukratzen wagen. Sie ordnen sich unter“, hat Andreas Haase beobachtet. Sich stärker mit eigenen Standpunkten in der Familie einzubringen und eigene Erziehungsvorstellungen zu äußern und zu diskutieren, ist für viele Väter in dieser Situation, in der sie alle Kompetenz der Mutter zusprechen, schwierig. Väter merkten oft gar nicht, was da passierte. Die Workshops dienten dazu, das bewusst zu machen.



Quellen:
Online-Recherche auf www.vaeter-nrw.de, 30.05.2011
Veranstaltungskalender
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 27 28 29 30 31 1 2
32 3 4 5 6 7 8 9
33 10 11 12 13 14 15 16
34 17 18 19 20 21 22 23
35 24 25 26 27 28 29 30
36 31 1 2 3 4 5 6

alle Termine

Audit familiengerechte Kommune