Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

EU-Förderprogramme

Perspektive Berufsabschluss


 

Inhalt

Mit "Perspektive Berufsabschluss" soll der Anteil von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ohne beruflichen Abschluss nachhaltig gesenkt und deren Zukunftschancen verbessert werden.

Mit dem Förderprogramm wird der Tatsache Rechnung getragen, dass zum erfolgreichen Einstieg Jugendlicher und junger Erwachsener mit besonderem Förderbedarf (wie z.B. lernbeeinträchtige Jugendliche, sozial benachteiligte Jugendliche, Jugendliche ohne Hauptschulabschluss, Jugendliche mit Zuwanderungshintergrund) in Ausbildung und ihrer dauerhaften Integration in das Beschäftigungssystem sowohl präventive Fördermaßnahmen zum Erreichen von Bildungs- und Berufsabschlüssen als auch reintegrative Maßnahmen zur nachträglichen Qualifizierung und zum Nachholen von Berufsabschlüssen notwendig sind.

 

Ausrichtung

Das Programm "Perspektive Berufsabschluss" besteht aus zwei Förderinitiativen:
1. Regionales Übergangsmanagement (antragsberechtigt sind Kommunen und kommunale Einrichtungen).
2. Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung (antragsberechtigt sind juristische Personen des öffentlichen Rechts und juristische Personen des privaten Rechts, die auf dem Gebiet der beruflichen Bildung tätig sind - hauptsächlich Kammern und Bildungsträger).

 

Anknüpfungspunkt Familienpolitik

„Regionales Übergangsmanagement“ zielt durch Kooperationen und Bündelungen auf kommunaler Ebene auf eine Stärkung des Potenzials von unterschiedlichen interagierenden Akteuren. Die Einbeziehung von Eltern ist hierbei ein wichtiger Projektbestandteil.

Akteure eines solchen Netzwerkes sind vor allem die Einrichtungen der kommunalen Selbstverwaltung, allgemeinbildende und berufsbildende Schulen, Betriebe, Kammern, Träger der Arbeitsförderung, Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende u.a.

 

Förderdauer

2008 - 2012

 

Kontakt

Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (PT-DLR)
für das Bundesministerium für Bildung und Forschung
Bildungsforschung
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn

Ansprechpartner/in:
Förderinitiative 1
Dr. Manuela Martinek
Tel.: 0228 3821-313
E-Mail: manuela.martinek(at)dlr.de

Förderinitiative 2
Dr. Hans-Peter Albert
Tel.: 0228 3821-315
E-Mail: hans-peter.albert(at)dlr.de



Veranstaltungskalender
April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
13 29 30 31 1 2 3 4
14 5 6 7 8 9 10 11
15 12 13 14 15 16 17 18
16 19 20 21 22 23 24 25
17 26 27 28 29 30 1 2

alle Termine