Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
    ###METANAVIGATION###
###PRINTLINK### ###RSSLINK###

In eigener Sache:

Relaunch für familie-in-nrw.de

Aktuell gestalten wir das Familienportal komplett neu. Freuen Sie sich mit uns auf den Relaunch – in wenigen Wochen!

Aktuelles

Städtebauförderung 2021 startet – jetzt Heimat für die Zukunft gestalten!

Das Ministerium für Heimat Kommunales, Bau und Gleichstellung hat den Aufruf für die Programme zur Städtebauförderung 2021 veröffentlicht. Gleichzeitig wurde die Aufteilung der Programmlinien von bisher sechs Programmen auf drei Programmteile verschlankt.

„Lebendige Zentren“, „Sozialer Zusammenhalt“ sowie „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ – unter diesen Titeln werden die drei neu erstellten Programmlinien für das Jahr 2021 eingeordnet. Mit der merklichen Verschlankung sollen die Beteiligten deutlich flexibler agieren können, wenn es darum geht, ihre ländliche und städtische Infrastruktur zu erneuern.


Gefördert werden insbesondere integrierte, ganzheitliche und sozialraumorientierte Konzepte in Räumen mit erhöhten strukturellen Herausforderungen. Antragsschluss für die Städtebauförderung 2021 ist der 30. September 2020. Im darauffolgend im Frühjahr 2021 wird das Städtebauförderprogramm 2021 vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (MHKBG NRW) veröffentlicht.




Weiterführende Links:
Den Programmaufruf finden Sie hier als Download
Eine Übersicht diverser Programme zur Städtebauförderung von Land und Bund gibt es auf der Website des MHKBG.

Vertiefungstexte

Vertiefungstexte bieten den Nutzenden des Portals detaillierte Informationen zu einem bestimmten Thema. Es handelt sich um wissenschaftliche Texte, die dennoch gut lesbar sind und die weitergehende Informationen und Anregungen bei der inhaltlichen Vorbereitung und Einschätzung spezieller familienpolitischer Vorhaben bieten können. mehr

„Unternehmen und Kommunen müssen an einem Strang ziehen“ – ein Gespräch mit Ulrich Kramer

Unternehmen sind immer mehr gefragt, Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit einzuleiten. Wir sprachen mit dem Berater Ulrich Kramer darüber, wie dies gelingen kann und wie Kommunen dabei unterstützend tätig werden können. mehr

Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Unternehmen – Angebote und Bedarfe

Unternehmen spielen eine zentrale Rolle, wenn es um das Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ geht. Den Arbeitgebern bieten sich viele Stellschrauben, mit deren Hilfe Vereinbarkeit für die Familien einfacher gestaltet werden kann. mehr

 

Aktuelles

Städtebauförderung 2021 startet – jetzt Heimat für die Zukunft gestalten!

Das Ministerium für Heimat Kommunales, Bau und Gleichstellung hat den Aufruf für die Programme zur Städtebauförderung 2021 veröffentlicht. Gleichzeitig wurde die Aufteilung der Programmlinien von bisher sechs Programmen auf drei Programmteile verschlankt.

„Lebendige Zentren“, „Sozialer Zusammenhalt“ sowie „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ – unter diesen Titeln werden die drei neu erstellten Programmlinien für das Jahr 2021 eingeordnet. Mit der merklichen Verschlankung sollen die Beteiligten deutlich flexibler agieren können, wenn es darum geht, ihre ländliche und städtische Infrastruktur zu erneuern.


Gefördert werden insbesondere integrierte, ganzheitliche und sozialraumorientierte Konzepte in Räumen mit erhöhten strukturellen Herausforderungen. Antragsschluss für die Städtebauförderung 2021 ist der 30. September 2020. Im darauffolgend im Frühjahr 2021 wird das Städtebauförderprogramm 2021 vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (MHKBG NRW) veröffentlicht.




Weiterführende Links:
Den Programmaufruf finden Sie hier als Download
Eine Übersicht diverser Programme zur Städtebauförderung von Land und Bund gibt es auf der Website des MHKBG.
###ADDTHIS###
###CAL### ###TEASERLISTE###
 


gedruckt am  23.09.2020
 - www.familie-in-nrw.de ist ein Angebot des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen