Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
    ###METANAVIGATION###
###PRINTLINK### ###RSSLINK###

In eigener Sache:

Relaunch für familie-in-nrw.de

Aktuell gestalten wir das Familienportal komplett neu. Freuen Sie sich mit uns auf den Relaunch – in wenigen Wochen!

Aktuelles

DStGB-Dokumentation: Praxisbeispiele für das Älterwerden im Quartier

Parallel zum demografischen Wandel ändern sich auch Familienstrukturen: Für immer mehr alte und pflegebedürftige Menschen stehen keine Verwandten parat, die sich um sie kümmern. Stattdessen wächst die Herausforderung für Kommunen, hier Lösungen zu finden. Eine neue Publikation des DStGB bietet Inspiration.
Insbesondere Kommunen können die Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes und teilhabendes Älterwerden gestalten. Dabei stellen sich zahlreiche Fragen: Welche Ansätze sind erfolgreich? Wie lässt sich Inklusion verwirklichen? Wie können Kommunen den Zusammenhalt einer Gemeinschaft fördern?
 
Um Antworten zu geben, haben der „Deutsche Städte- und Gemeindebund“, das Netzwerk „Soziales neu gestalten“ und die „Deutsche Altershilfe“ das gemeinsame Papier: „Vielfalt leben – Anregungen und Praxisbeispiele für das Älterwerden und Teilhaben im Quartier“ veröffentlicht:
 
Download der Dokumentation „Vielfalt leben“
 
Quellen:
Pressemeldung des DStGB vom 18.03.2019

Vertiefungstexte

Vertiefungstexte bieten den Nutzenden des Portals detaillierte Informationen zu einem bestimmten Thema. Es handelt sich um wissenschaftliche Texte, die dennoch gut lesbar sind und die weitergehende Informationen und Anregungen bei der inhaltlichen Vorbereitung und Einschätzung spezieller familienpolitischer Vorhaben bieten können. mehr

„Unternehmen und Kommunen müssen an einem Strang ziehen“ – ein Gespräch mit Ulrich Kramer

Unternehmen sind immer mehr gefragt, Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit einzuleiten. Wir sprachen mit dem Berater Ulrich Kramer darüber, wie dies gelingen kann und wie Kommunen dabei unterstützend tätig werden können. mehr

Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Unternehmen – Angebote und Bedarfe

Unternehmen spielen eine zentrale Rolle, wenn es um das Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ geht. Den Arbeitgebern bieten sich viele Stellschrauben, mit deren Hilfe Vereinbarkeit für die Familien einfacher gestaltet werden kann. mehr

 

Aktuelles

DStGB-Dokumentation: Praxisbeispiele für das Älterwerden im Quartier

Parallel zum demografischen Wandel ändern sich auch Familienstrukturen: Für immer mehr alte und pflegebedürftige Menschen stehen keine Verwandten parat, die sich um sie kümmern. Stattdessen wächst die Herausforderung für Kommunen, hier Lösungen zu finden. Eine neue Publikation des DStGB bietet Inspiration.
Insbesondere Kommunen können die Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes und teilhabendes Älterwerden gestalten. Dabei stellen sich zahlreiche Fragen: Welche Ansätze sind erfolgreich? Wie lässt sich Inklusion verwirklichen? Wie können Kommunen den Zusammenhalt einer Gemeinschaft fördern?
 
Um Antworten zu geben, haben der „Deutsche Städte- und Gemeindebund“, das Netzwerk „Soziales neu gestalten“ und die „Deutsche Altershilfe“ das gemeinsame Papier: „Vielfalt leben – Anregungen und Praxisbeispiele für das Älterwerden und Teilhaben im Quartier“ veröffentlicht:
 
Download der Dokumentation „Vielfalt leben“
 
Quellen:
Pressemeldung des DStGB vom 18.03.2019
###ADDTHIS###
###CAL### ###TEASERLISTE###
 


gedruckt am  19.08.2019
 - www.familie-in-nrw.de ist ein Angebot des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen